Johannes Wibmer feierte in Seitenstetten in Niederösterreich einen Laufsieg. Fotos: MFROI Photography

Johannes Wibmer feierte in Seitenstetten in Niederösterreich einen Laufsieg. Fotos: MFROI Photography

Laufsieg für Johannes Wibmer in Seitenstetten

Der Kalser zeigte sich bei der Motocross-Staatsmeisterschaft in Topform.

Bereits im Qualifikationslauf bei den Österreichischen Motocross-Staatsmeisterschaften in Seitenstetten, Niederösterreich, zeigte Johannes Wibmer am vergangenen Wochenende, dass er mit den schwierigen Streckenverhältnissen sehr gut zurechtkam und sicherte sich mit respektablem Vorsprung die Pole-Position.

Nach technischen Problemen im ersten Lauf bestätigte Wibmer im zweiten Lauf seine Form. Der Kalser setzte sich bereits ab der ersten Runde an die Spitze des Fahrerfeldes, dominierte das Rennen und raste schlussendlich vor dem Deutschen Carl Massury und Kevin Schneeweis aus Niederösterreich als Schnellster ins Ziel. „Ich freu mich sehr! Es ist ein unbeschreibliches Gefühl!“, jubelt Wibmer.

Auch schwierige Streckenverhältnisse waren für den 13-jährigen Kalser kein Problem.

Mit diesem Ergebnis verbesserte sich der 13-Jährige auch in der ÖM-Gesamtwertung (85ccm). Aktuell liegt Wibmer auf Rang fünf in der Motocross Jugend ÖM. Bereits am kommenden Wochenende stehen die ÖM Motocross-Rookies in Fresach (Kärnten) wieder am Start und kämpfen um wichtige Punkte.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren