Musicaldrama im Kolpingsaal: „Once we had a dream“

Die philippinische Jugendtheatergruppe AKBAY über Umweltzerstörung, Armut und Missbrauch.

Die philippinische Jugendtheatergruppe AKBAY befindet sich gerade auf Europa-Tournee – die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler treten in 19 Städten in Österreich und Deutschland auf. Neben Köln, Magdeburg, Darmstadt und Marburg macht die Gruppe auch in Lienz Station.

Die philippinische Jugendtheatergruppe AKBAY zeigt am Samstag, 15. September, das Musicaldrama „Once we had a dream“. Foto: AKBAY

Im Kolpingsaal zeigen die Jugendlichen mit „Once we had a dream“ ein Musicaldrama, das sich schwierigen Themen wie Kinderprostitution, Kinder- und Menschenhandel, aber auch dem Raubbau und der rücksichtslosen Zerstörung der Natur auf den Philippinen und in Ländern des globalen Südens widmet. Das Stück soll aufrütteln, nicht wegzuschauen, und dazu animieren, fairen Handel und faire Bedingungen für Kinder und Jugendliche auf den Philippinen und im Süden unseres Globus zu unterstützen.

Die Vorführung im Kolpingsaal organisieren die Vereine Trikont Weltladen Lienz und Kolping Lienz, der Europaaufenthalt der Gruppe wird von der PREDA Kinderrechtsstiftung ermöglicht. Der Verein kämpft in enger Zusammenarbeit mit Partnern auf den Philippinen für Kinder- und Menschenrechte und konnte bereits hunderte Kinder aus Bars und Nachtclubs und aus Gefängnissen befreien. Durch die Kinderrechtsstiftung erhalten diese Kinder ein neues Zuhause, Anerkennung und Würde, eine Ausbildung und eine professionelle Therapie.

Die Vorführung beginnt am Samstag, 15. September, um 19:30 Uhr im Kolpingsaal in Lienz. Eintritt: freiwillige Spenden, der Reinerlös fließt in das Projekt.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren