TAL eröffnete erstes Rohöl-Laufkraftwerk der Welt

Turbine in der Pipeline am Felbertauern erzeugt rund 11,5 GWh pro Jahr.

Die Idee scheint naheliegend: Das Rohöl, das durch die Pipeline der TAL (Transalpine Ölleitung) fließt, wird in Osttirol auf rund 1.600 Meter hochgepumpt, um den Alpenhauptkamm zu überwinden. Auf der Nordseite der Tauern, im Gemeindegebiet von Mittersill, hat die Pipeline ein ziemliches Gefälle. Warum also nicht eine Turbine einklinken und Strom direkt aus dem Durchfluss des Öls gewinnen?

Klingt einleuchtend, war aber technisch nicht ganz einfach umzusetzen, kostete elf Millionen Euro und ist ein absolutes Novum: Am Freitag, 21. September, wurde auf der Taimeralm in Mittersill das weltweit erste Rohöl-Laufkraftwerk eröffnet. Es hat eine beachtliche Leistungsfähigkeit, schließlich fließen pro Jahr mehr als 42 Millionen Tonnen Öl durch das Pipeline-Rohr, die Ladung von 502 Öltankern, die im Hafen von Triest gelöscht werden. Ein Dokumentarfilm, der zum Jubiläum der TAL vor einigen Jahren erstellt wurde, zeigt den Weg des Öls über die Alpen bis zu den Raffinerien in Deutschland.

Es sieht recht unspektakulär aus, erzeugt aber eine beachtliche Menge Energie: das weltweit erste Rohöl-Laufkraftwerk auf der Taimeralm in Mittersill.

„Die Energie, die in Gefällestrecken wie am Felbertauern entsteht, wurde bisher nicht genutzt“, berichtete Projektleiter Markus Mühlmann bei der Inbetriebnahme. Um die potenzielle Energie des Rohöls in elektrische Energie umzuwandeln, installierte die TAL eine Francis-Turbine in der Pipeline, produziert vom weltweit tätigen oberösterreichischen Unternehmen Global Hydro. Mühlmann: „Das Jahresarbeitsvermögen beträgt rund 11,5 GWh und wird in das Netz der Salzburg AG eingespeist. Die Engpassleistung – also die maximale Dauerleistung im Normalbetrieb – beträgt 2.500 kW.“ Die erzeugte Energiemenge entspricht rund zwölf Prozent des derzeitigen Energieverbrauchs der TAL in Österreich und könnte 3.000 Haushalte versorgen.

Eröffneten die neue Anlage: Michael Cech (2.v.l., AR-Vorsitzender der TAL), die Salzburger Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf (3.v.l.), TAL General Manager Alessio Lilli (4.v.l.) und der Mittersiller Bürgermeister Wolfgang Viertler (2.v.r.) Fotos: TAL/Martin Lugger
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Talpa

Tolle Sache! @Redaktion: Würde mich freuen wenn die 2 "Hackler" (1.v.l. und 1.v.r.) auch namentliche Erwähnung finden würden, nicht nur die ständig wechselnden Gesichter aus Management und Politik.😉