Heißes Fett führte zu Küchenbrand in Leisach

Am 4. Oktober gegen 17:25 Uhr entzündete sich in der Küche eines Leisacher Wohnhauses das Pflanzenfett im Kochtopf einer 71-jährigen Hausfrau, die sich kurz außer Haus um ihre Enkel kümmerte. Das Feuer griff auf den Dunstabzug und den Küchenblock über. Einem Nachbar und der Hausherrin gelang es, die Flammen mit einer Brandschutzdecke einzudämmen, bis der Brand von der FFW Leisach – die mit zwei Tankfahrzeugen und zehn Mann anrückte – vollständig gelöscht wurde. Durch Feuer und Rauchentwicklung wurde die Küche erheblich beschädigt. Wegen zunehmender Schmerzen im Brustbereich wurde die 71-Jährige von der Rettung Lienz zur ärztlichen Versorgung in das BKH Lienz gebracht.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren