Die aktivsten Ortsgruppen des Bezirks. V.l. Bezirksobmann Simon Staller, Bezirksleiterin Manuela Leiter, Obmann Christoph Walder und Ortsleiterin Kristina Wiedemair aus Innervillgraten, Obmann Philipp Stadler und Ortsleiterin Melanie Huber aus Thurn, Ortsleiterin Helena Pranter und Obmann Josef Leiter aus Sillian, Landesleiterin Stephanie Hörfarter und Landesobmann Dominik Draxl. Fotos: Simon Baumgartner

Die aktivsten Ortsgruppen des Bezirks. V.l. Bezirksobmann Simon Staller, Bezirksleiterin Manuela Leiter, Obmann Christoph Walder und Ortsleiterin Kristina Wiedemair aus Innervillgraten, Obmann Philipp Stadler und Ortsleiterin Melanie Huber aus Thurn, Ortsleiterin Helena Pranter und Obmann Josef Leiter aus Sillian, Landesleiterin Stephanie Hörfarter und Landesobmann Dominik Draxl. Fotos: Simon Baumgartner

Bezirkslandjugendtag 2018: „Miteinand im Tirolerland“

Die Wanderfahne für die aktivste Ortsgruppe ging an die Jungbauern aus Thurn.

Am Samstag, 6. Oktober, fand in Außervillgraten der diesjährige Bezirkslandjugendtag unter dem Motto „Miteinand im Tirolerland – Eine Fahne reist durchs ganze Land“ statt. Begonnen wurde der Tag mit einer feierlichen Messe, zelebriert von Ortspfarrer Josef Mair und musikalisch umrahmt von der Gruppe „Villgrater Vierklee“. Auch die im heurigen Jahr restaurierte Fahne wurde in der Kirche feierlich gesegnet. Nach dem Gottesdienst begleitete die Bezirks-Jungbauernschaftsmusikkapelle die Fahnenabordnungen und die zahlreichen Besucher zum „Haus Valgrata“, wo der Festakt stattfand.

Fahnenabordnungen aus ganz Tirol nahmen am Bezirkslandjugendtag in Außervillgraten teil.
Pfarrer Josef Mair segnete die restaurierte Bezirksfahne.

Bezirksobmann Simon Staller und Bezirksleiterin Manuela Leiter begrüßten in einem gut gefüllten Saal viele Ehrengäste. Neben den Funktionären der Landesführung und aus allen Nordtiroler Bezirken war erstmals auch der Bundesobmann der Landjugend Österreich, Martin Stieglbauer, dabei. Er hatte die weite Anreise aus der Steiermark auf sich genommen und lobte den würdevollen Bezirkstag und die Projekte der Osttiroler Jungbauernschaft/Landjugend. Auch Landesleiterin Stephanie Hörfarter hatte in ihren Grußworten viel Lob für die Osttiroler Jungbauern übrig: „Ihr reist viel durchs ganze Land und seid mit eurer Fahne bei den Bezirkstagen und Erntedankumzügen dabei. Es ist immer wieder eine Freude, zu euch nach Osttirol zu kommen!“

Die Bezirksobleute gaben einen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr und bedankten sich für die geleistete Arbeit bei ihren Mitgliedern. „Wir haben uns vor einem Jahr bei den Neuwahlen alle gemeinsam auf eine Reise gemacht. Man möchte nicht glauben, wie schnell aus so unterschiedlichen und teilweise fremden Mitreisenden, eine perfekte Reisegruppe wird, die gemeinsam jeden Gipfel bezwingen kann!“, so Bezirksleiterin Manuela Leiter. Im heurigen Jahr organisierte die Bezirkslandjugend unter anderem den Osttiroler Bauernball, das Rahmenprogramm beim Ski-Weltcup und viele Schulungen und Kurse.

Beate Schett, Peter Köck, Tobias Ortner (vorne v.l.) sowie Kai Putzhuber (hinten Mitte) wurde das Silberne Abzeichen verliehen.

Über den Titel „aktivste Ortsgruppe des Bezirks 2018″ freuten sich die Thurner. „Mit einem dicht gefüllten Jahresprogramm nehmen Ortsleiterin Melanie Huber und Obmann Philipp Stadler die Wanderfahne verdient mit nach Hause“, lobte Bezirksobmann Simon Staller. Auf dem zweiten Platz landete Innervillgraten, Rang drei gab es für den Vorjahressieger, die Ortsgruppe Sillian. Auch Beate Schett aus Außervillgraten, Peter Köck aus Sillian, Tobias Ortner aus Tristach und Kai Putzhuber aus Ainet freuten sich über eine besondere Auszeichnung: Ihnen wurde das Silberne Ehrenabzeichen der Tiroler Landjugend/Jungbauernschaft verliehen.

Im Anschluss an den Bezirkslandjugendtag folgte der Ball im „Haus Valgrata“, bei dem das „Osttirol Quintett“ für gute Stimmung und eine volle Tanzfläche sorgte.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren