Assling: Arbeitsverletzung beim Baumschneiden

Ein 31-jähriger Osttiroler war am 10. Oktober gegen 11:10 Uhr mit dem Fällen von Bäumen in Oberassling beschäftigt. Beim Fällen eines Laubbaumes verfingen sich dessen Äste in den Nachbarbäumen. Der Baumstamm drehte sich beim Fallen und traf den Arbeiter an der linken Körperseite.

Der 31-Jährige zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu, konnte sich aber selbständig zur Straße bewegen und seine Arbeitgeberin verständigen. Sie setzte die Rettungskette in Gang. Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte mit dem Hubschrauber in das Krankenhaus Lienz geflogen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?