Komische Miniaturoperette in Lienz: Die Fledermaus á trois

Michael Quast, Sabine Fischmann und Rhodri Britton wagen sich zu dritt an die bekannte Strauss-Operette.

2016 zeigten Michael Quast und Sabine Fischmann von der „Fliegenden Volksbühne Frankfurt“ zum ersten Mal in Lienz ihre komische „personalsparende“ Version eines Welterfolges, der Oper „Carmen“. „Carmen á trois“, also „zu dritt“, begeisterte das Lienzer Publikum – so erschien es der Stadtkultur nur logisch, die Künstler mit einem weitern Hit, nämlich ihrer Version der bekannten Strauss-Operette „Die Fledermaus“ einzuladen.

Michael Quast und Sabine Fischmann von der Fliegenden Volksbühne aus Frankfurt kommen bereits zum zweiten Mal nach Lienz. Begleitet werden sie vom Pianisten Rhodri Britton. Foto: Fliegende Volksbühne Frankfurt

„Mit umwerfender Komik, exorbitanter Musikalität und der Passion von Besessenen“ urteilte die deutsche Presse über dieses Stück. Wer sich nicht vorstellen kann, wie man zu dritt – Michael Quast und Sabine Fischmann (Schauspiel und Gesang) und Rhodri Britton (Klavier) – eine ganze Operette auf die Bühne bringen kann, kann sich am kommenden Donnerstag selbst überzeugen. Und wer die „Carmen á trois“ erlebt hat, dürfte sich „Die Fledermaus á trois“ ohnehin nicht entgehen lassen.

Die Operette spielt zum Großteil auf einem Maskenball, auf dem sich Diener und Herrschaft tummeln, wodurch es zu einigen Verwechslungen und Verwicklungen kommt. Der Hintergrund: Nach dem Boom der sogenannten Gründerjahre platzte 1873 die Blase und die Börsen krachten zusammen. In dieser Situation schrieben Johann Strauss und Richard Genée die Mutter aller Wiener Operetten, die Fledermaus. Hinter aller Walzerseligkeit verbirgt sich eine bitterböse Komödie, die auf einem Stück der Librettisten von Jacques Offenbach, Meilhac und Halévy, basiert.

Die Miniaturoperette wird am Donnerstag, 25. Oktober, um 20:00 Uhr im Stadtsaal Lienz gezeigt. Karten sind im Bürgerservicebüro in der Liebburg erhältlich, Info und Reservierung telefonisch unter 04852 600 519 und auf www.stadtkultur.at.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren