Arbeitsunfall in Rangersdorf: Osttiroler schwer verletzt

Am 20. Oktober 2018 führte ein 30-jähriger Osttiroler bei einem Wohnhaus in Rangersdorf (Bezirk Spittal/Drau) Arbeiten an der Fassade durch. Er stand dabei am Baugerüst auf einer Leiter. Als das Gerüst plötzlich kippte, stürzte der Mann mit der Leiter zu Boden und zog sich schwere Kopfverletzungen zu.

Nach der Erstversorgung wurde der Osttiroler vom Hubschrauber C 7 in das KH Lienz gebracht. Die Erhebungen zu den näheren Umständen des Arbeitsunfalls sind am Laufen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren