Matrei verliert durch späte Tore in Spittal 4:2

Das Spiel am 3. November begann nach dem Geschmack der Panzl-Elf. Bereits nach zehn Minuten gelang Rene Scheiber aus einem Freistoß die 1:0 Führung. Danach tat sich auf beiden Seiten wenig, ehe Spittal-Kapitän Daniel Trupp mit einem Weitschuss nach einer halben Stunde den Ausgleich erzielte. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Matreier den besseren Start. Nach einem Foul an Mario Kleinlercher verwandelte Rene Scheiber einen Elfmeter zur neuerlichen Führung für die Osttiroler. Bei diesem Spielstand blieb es bis kurz vor dem Schlusspfiff ehe die Oberkärntner richtig aufdrehten und durch Treffer von Daniel Urbas (2) und Daniel Trupp zwischen der 81. und 86. Minute das Spiel zu ihren Gunsten drehten.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren