Lienz: Fußgängerin auf Schutzweg angefahren

Am 6. November um 17:30 Uhr bog ein 79-jähriger Mann in Lienz mit seinem Pkw an der Fagerer-Kreuzung aus der Fanny-Wibmer-Pedit-Straße in die B 100 ein. Die Ampel zeigte zwar für seine Fahrtrichtung grünes Licht, aber auf dem Zebrastreifen wollte eine 37-jährige Osttirolerin ebenfalls bei Grün die Straße überqueren. Es kam auf dem Schutzweg zur Kollision zwischen dem Pkw und der Fußgängerin. Die Frau wurde zu Boden geschleudert und blieb verletzt auf der Fahrbahn liegen. Der Unfalllenker und Passanten leisteten Erste Hilfe und verständigten die Rettung. Die Verletzte wurde vom Notarzt an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend in das BKH Lienz gebracht.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?