Matrei verliert in Klagenfurt unglücklich mit 1:2

Das Auswärtsspiel gegen den SAK Klagenfurt am 10. November begann für die Iseltaler nicht nach Wunsch. Torjäger Stephan Bürgler schoss die Hausherren nach wenigen Minuten in Führung. Die Antwort der Matreier kam prompt. Mario Kleinlercher glich mit seinem elften Saisontreffer in der 18. Minute aus. Danach boten die Osttiroler den favorisierten Klagenfurtern einen tollen Kampf, allerdings ohne zu punkten, was kurz vor Ende der ersten Halbzeit bestraft wurde. Andrej Jurinic sorgte für die neuerliche Führung des SAK. Auch nach dem Seitenwechsel zeigten die Matreier keine Scheu vor dem Titelanwärter und boten eine sehenswerte Leistung. Lediglich im Abschluss klappte es nicht. So fuhr der Aufsteiger am Ende mit leeren Händen heim.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren