Das Parken in Lienz wird empfindlich teurer, bleibt verglichen mit anderen Städten aber im Rahmen. Foto: Dolomitenstadt/Leiter

Das Parken in Lienz wird empfindlich teurer, bleibt verglichen mit anderen Städten aber im Rahmen. Foto: Dolomitenstadt/Leiter

Das Parken in Lienz wird empfindlich teurer

Sind 50 Prozent Preissteigerung zuviel? Wir fragen die Leserinnen und Leser.

Die Diskussion über eine kräftige Erhöhung der Parkgebühren in der Stadt Lienz folgte bei der Gemeinderatssitzung am 13. November einem Muster, das man mittlerweile schon recht gut kennt. Die ÖVP stimmte – assistiert von der FPÖ – dagegen, SPÖ, LSL und Grüne setzten sich aber durch. Zuvor gab es eine emotionale Debatte primär zwischen Oppositionsführer Christian Steininger und Bürgermeisterin Elisabeth Blanik. Dabei ärgerte Blanik vor allem der Umfaller der Schwarzen, die im Finanzausschuss noch ihren Sanktus gegeben hatten, während Steininger darauf beharrte, dass man nicht gegen eine Erhöhung sei, aber das Ausmaß der Preissteigerung ablehne.

Tatsächlich geht es bei den neuen Gebühren kräftig zur Sache. Die zentralen Tarife werden um glatte fünfzig Prozent oder mehr (gerechnet vom Istwert) erhöht. Bisher durfte man für 2 Euro maximal drei Stunden parken, das kostet künftig 3 Euro. 50 Cent reichten für eine Parkdauer von 45 Minuten. Jetzt läuft das 50-Cent-Ticket schon nach 30 Minuten ab. Ab dann kosten sechs zusätzliche Minuten 10 Cent. Bisher reichte der Betrag für neun Minuten Verlängerung. Das Tagesticket am Parkplatz westlich des Bahnhofs kostet künftig 4 statt 2,50 Euro, die Jahresparkkarte wird gleich doppelt so teuer, nämlich 250 statt 125 Euro.

Dieser Preissprung schlägt sich analog auch auf die Einnahmenerwartungen von Stadtkämmerer Peter Blasisker nieder, der statt mit bisher 600.000 Euro künftig mit 900.000 Euro kalkuliert, also auch hier mit einem Zuwachs von 50 Prozent. Der Index sei dagegen nur um acht Prozent gestiegen, argumentiert die ÖVP. Christian Steininger gegenüber dolomitenstadt.at: „Es stimmt, dass wir im Finanzausschuss ursprünglich dafür waren, auch die Logik des Stadtkämmerers kann ich nachvollziehen, aber nach Gesprächen mit der Bevölkerung wurde schnell klar, dass das ein zu kräftiger Sprung ist. Der Index stieg in der selben Zeit nur um acht Prozent, also hätten es zehn Prozent Preissteigerung auch getan.“

Und was meinen die Dolomitenstadtler?

Umfrage
Sind 50 Prozent Preissteigerung bei Lienzer Parktarifen zu viel?
Nein. Die Parktarife sind immer noch erträglich. 396 Stimmen / 19%
Ja. Eine moderate Erhöhung hätte es auch getan. 1722 Stimmen / 81%
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

75 Postings bisher
Europa

Auch in Zukunft ist das Parken noch Billig muss ich sagen in Neapel in Italien zahlt man von 1.50 Euro bis 4.50 Euro für die Stunde Parken such in anderen Städten zahlt man noch mehr. .

Europa

Der Regiobus Lienz ist nicht so Teuer wie manche Glauben viele Leute kennen sich mit dem Tarifen nicht aus ich möchte nun ein bisschen helfen durch den Tarif Dschungel Bevor ich die Tarife nenne erkläre ich die Tarife Zone Lienz kurz gesagt die Zone Lienz folgende Orte gehören zur Zone Lienz Oberlienz Oberdrumm Thurn Lienz Gaimberg Amlach Tristach Tristacher See Pegetz im Osten ist die Haltestelle Pegetz Liebherrwerk die Zonen Grenze der Tarifzone Lienz kurz gesagt Zone Lienz. Sie können in der Zone Lienz solange der Bus des Regiobus Osttirol in der Zone Lienz Unterwegs ist zum gleichen Preis nützen wie den Regiobus Lienz Nun erkläre ich die Tarife Einzelfahrtkarte also eine Fahrt in eine Richtung kostet 2 Euro Das Tagesticket für Kinder 2 Euro Das Tagesticket für Erwachsene kostet 4 Euro mit dem Tagesticket darf man den ganzen Tag unterwegs sein in der Zone Lienz Das Wochenticket kostet 10.20 Euro Das Monatsticket kostet 35.90 Euro . Wer eine ÖBB Vorteilscard Senior hat zählt Senior hat zahlt 1.50 Euro Wer eine Familycard hat zahlt nur zahlt nur zahlt 1.10 Euro Das Monatsticket das Wochenticket und das Tagesticket kann wenn man es nicht mehr selber braucht weiter geschenkt werden weil diesse Ticket nicht auf eine Person ausgestellt werden. Die bis jetzt genannten Ticket bekommt man im Bus. Nun zu den Tickets die nicht im Bus bekommt sondern nur per Antragsformular Des Vvt Verkehrsverbund Tirol in Innsbruck Das Antragsformular bekommt man im Bahnhof Lienz Im Kundecenter des Vvt Verkehrsverbund Tirol in Innsbruck und über die Homepage des Vvt Verkehrsverbund Tirol in Innsbruck. Beide Ticket sind Jahreskarten und gelten ein Jahr lang ab Austellungstag .Das Regional Ticket kostet 380 Euro Das Regional Ticket gilt für ganz Osttirol selbst verständlich darf man mit dem Regional Ticket den Regiobus Lienz Nützen Solange der Bus oder Zug oder Straßenbahn in Osttirol Unterwegs ist Natürlich benützt werden Osttirol gilt als Region beim Regional Ticket. Das Tirol Ticket kostet Normal Preis normal Preis normal 490 Euro Für Senioren ab 65Jahre kostet das Tirol Ticket 250 Euro Für Senioren ab 75 Jahre kostet es 125 Euro Fas Tirol Ticket berechtigt Sie alle Öffentlichen Verkehrsmittel in in ganz Tirol zu nützen Sie dürfen mit dem Tirol Ticket ins Ausser Fern über Garmisch Partenkirchen fahren Sie dürfen mit dem Tirol Ticket bis Winklern und Oberdrauburg fahren Inklusive ist der Direcktbus Lienz Innsbruck über Südtirol Linie 960X über Süd der Regio Express Linie 950X dürfen mit dem Tirol Ticket benützen um nach Innsbruck zukommen. Ein Manko gibt es beim Regiobus Lienz der Regiobus Lienz ist sehr schlecht abgestimmt auf den Regiobus Osttirol Verkehr. Alle Regiobus Lienz sind mit Klimaanlage ausgestattet war ausgestattet und ist mit Entertainment System ausgestattet das heißt es werden alle Haltestelle angesagt durch die man fährt ausserdem werden die Haltestellen angezeigt am Monitor zusätzlich sind die Buse der Postbus der ÖBB ist mit Solaris Urbino Buse mit W Lan ausgestattet .

Ceterum censeo

Danke Dolomitenstadt! Sogar am Sonntag-Abend "im Dienst". Ich habe in meinem Beitrag vergessen, neben dem City Ring die "Denkfabrik" Stadtmarketing anzusprechen. Liebe Marketingexperten, lasst Euch was Neues einfallen, zum Anlocken von Kundschaft.

Ceterum censeo

Ich m u s s im Winter das Auto nehmen (nicht mehr gut mobil), wenn ich in die Stadt will, weil ich bei Kälte und schlechtem Weg nicht mit dem Radl fahren will. Der Bus kommt nicht infrage, da zu teuer (2x2 Euro) und die Verbindung in meinem Fall unattraktiv. Also, ab Jänner mehr fürs Parken berappen. Vonseiten der Innenstadt-Kaufleute (City Ring) fehlt mir eine Antwort auf die Gebührenerhöhung, um die Kunden nicht nach auswärts bzw. ins Internet zu vertreiben. Ein Vorschlag: Wie wäre es mit der Ausgabe von Parkgutscheinen - oder Parkwertkarten (für größere Einkäufe) - wenn die Automaten lückenlos funktionieren, liebe Stadtgemeinde!), für Einkäufe ab einem höheren Betrag? Auf alle Fälle verlockender als die Gutscheine, nur in der Vorweihnachtszeit, für die Weihnachtsaktion des City Rings, wo nur ein paar Kunden die Nutznießer sind! Das alte "Strickmuster" ist auf alle Fälle zu überdenken, Innovation ist gefragt. Wenn i c h Kaufmann wäre, würde ich versuchen, meine Kunden durch kleine Geschenke (zB Gutscheine) zu bedanken und an mein Geschäft zu binden. In den Katalogen, die haufenweise im Postkarten landen, ist der Gutschein-Schmäh gang und gäbe. Ich höre immer wieder- besonders von den Kundinnen: die 20 Euro muss ich einlösen. Ergo "klick" und dein Paket ist unterwegs und der Lieferservice verstopft die Straßen der Innenstadt! - und: unsere Kauufmannschaft hat das Nachsehen.

hubert.ortner

An Martin Lackner. Es wäre vielleicht eine Möglichkeit sich ein Regioticket der ÖBB um 360 Euro zu kaufe. Man kann damit in der Region Osttirol alle Zug und Busverbindungen nutzen, und noch den ÖBB Parkplatz benutzen, falls denn einer frei ist.

Klesch

Mit den Einnahmen kann man ja den Hochstein einwenig Füttern,

hubert.ortner

Man kann Gebühren, Lebenshaltungskosten so lange anheben bis es der Steuerzahler nicht mehr stemmen kann. Siehe den Fuhrpark der Osttiroler an, großteils alte Autos. Die wertschöpfende Bevölkerung kann nicht ewig noch mehr ausgepresst werden. Ein Arbeiter hat insgesamt nahezu schon fast an die 70 Prozent Steuerlast zu tragen.

Martin Lackner

Ich arbeite seit 4 Jahren in Lienz. Ich parke jeden Tag Bahnhofladestraße. Das heißt jeden Tag 2,50 Euro. 10,50 die Woche. 546.-- im Jahr. Nicht wenig finde ich. Abgesehen das ich seit 3 Jahren auf einer Liste bei der Gemeinde bin, wo ich vl mal eine Jahreskarte kaufen könnte. Aufgerechnet vom Tempo bin ich theoretisch vorher in Pension, bevor man da dran kommt. So, und nun heißts in Zukunft 4 Euro pro Tag. Sind 20 die Woche, 80 im Monat, 960.-- im Jahr. Vl fällt euch ja noch so ein grandioses Meisterstück ein, wo ihr die Bürger aussackeln könnts. Bravo und ein Hoch auf euch Raubritter. Kein wunder das Rot österreichweit so da steht! Ich würde mich in Grund und Boden schämen. Wenn damit die Kassen saniert werden sollen, liegts tatsächlich an einer eklatanten Misswirtschaft der Amtierenden.

    wolf_c

    ... wieso, die StVO und ist doch Bundesgesetz? was hat das hier mit Lienz zu tun?bist deppert??und das sich die Gemeinderäte Österreichs davor anscheissen ist allgemein bekannt; und wer die Spekulanten(Wohnungen)wirklich unterstützt, hat man gerade in Innsbruck gesehen ... wird noch eine Weile dauern hier, bis es Münchner Wahlergebnisse gibt, aber die Regierungsparteien arbeiten fest daran ...

gnom

Wenn man das hier so durchliest hat man den Eindruck dass die Leute die zum Einkaufen in die Stadt kommen 12 Stunden parken und das 6x die Woche......Online einkaufen werden sie zukünftig um die Parkgebühren zu sparen..... aber die Zustellungsgebühren werden ohne mit der Wimper zu zucken in Kauf genommen. Merkwürdige Logik.

    Johann51

    Die Logik dabei ist diese, dass sich Online Bestellungen trotz der Zustellgebühren rechnen, weil das Preisniveau in Lienz halt derart überhöht ist im Vergleich zu Online Angeboten. Schon in Spittal sind die Preise merklich niedriger als in Lienz. Und jetzt noch die geplante Abzocke beim Parken.. Keine gute Idee. Aber halt dann nicht jammern, wenn in Lienz die Geschäfte nacheinander weniger werden, weil sie zusperren müssen.

      gnom

      Dann versteh ich nicht weshalb soviele Oberkärtner jede Woche nach Lienz einkaufen fahren und nicht in Spittal bleiben, wenn es da doch sooviel billiger ist.......In Lienz sind die Preise nicht höher als in anderen Kleinstädten. Klein-und Mittelbetriebe werden preislich nie mit Onlineversand oder Großkonzernen mithalten können. Wem eine intakte heimische Geschäftsstruktur wichtig ist kauft regional. Die anderen werden immer einen Grund finden um sich den unpersönlichen Onlinehandel schönzureden. Ganz nebenbei sei noch erwähnt dass der größte Onlinehändler so gut wie keine Steuern bezahlt. Aber das zählt ja nicht......

    bergfex

    Von wegen Zustellgebühren würde ich dir raten Info ein zu holen, bevor du so einen Quargel schreibst.

      gnom

      Ich weiß nicht wo Sie bestellen, ich kenne Zustellungsgebühren zwischen 5,90 und 8,90. Wenn bei Ihnen die Packerl gratis vom Himmel fallen ist das schön für Sie......

wolf_c

... zuerst die Gegend mit autoStrassen zerstückeln und planieren und betonieren, dann im früheren Grünen wohnen, dann einkaufen fahren mit dem Auto für PET Mineralwasser und auf den platt gemachten ehemaligen Wiesen parken, Luft verstinken Öl verbrennen Lärm machen und Tiere und Menschen totfahren(die Matreier FroschWege sind jedoch super)und hintennach wundern über fehlenden Lebensraum; denken der Klimawandel ist anderswo und die umgeschmissenen Bäume haben nix mit Raumordnung und StVO zu tun; armer Mensch, geht es Dir wohl zu gut hier? ...

    bergfex

    Du hast bestimmt kein Auto und machst alle Wege mit dem Rad , volle durch die Fußgängerzone .

      wolf_c

      ... es geht darum, daß die Auto einen platz zum Abstellen brauchen; die meiste Zeit stehen Auto irgendwo herum, würde mal sagen 56 von 60 min; also werden sie die meiste Zeit nicht gebraucht und brauchen dafür platz und Raum; der Egoismus derer, die sich ein Auto leisten gegenüber denen die sich keines leisten(können)sollte zurückgenommen werden; der Irrtum der Gesetze ist der Knoten(=Stadt,Lebensraum)weil im Knoten sollten die Menschen Vorrang haben, zwischen den Knoten kann es viel Spaß machen Auto zu fahren, zB im Urlaub, und wird eh grad wieder gefördert vom sportlichen Minister; es gibt genug Autokanäle, es braucht nicht die Stadt damit versaut werden, Vorrang soll das Leben haben!!

      senf

      wolf_c macht aus einer stadt einen knoten, gemeint ist wahrscheinlich eine grosse autofreie zone, die mit symbolischer käseglocke darüber und wer immer in diesen knoten hinein will, darf nur zum tellerrand fahren, und von dort aus zu fuss, per rad oder mit dem taxi in das innere vordringen. sämtliche infrastruktur der stadt wird am tellerrand errichtet, wo man dann alle dinge des lebens erhält und mit allem versorgt wird. die innenstadt unter der käseglocke bleibt dann endlich autofrei, man kann ungestört bei bester atemluft, fast lautlos, ungestört und vor allem kostenlos stadtleben (?) spüren und geniessen. lästig werden nur die geister und es ist fast schon beängstigend, wenn der wind durch die leeren cafes bläßt, schaufenster verfallen sind und das handwerk still steht. dafür viel grün, meist umkraut aus den bodenritze, hie und da eine flinke maus, oder gar ratten. meine vielgeliebte dolomitenstadt.

      das dürfte die vision des herrn wolf_sein@, der ja seinen postings nach zu urteilen, den fachleuten, raumplanern, politische vertretungen und dem wirtschaftenden menschen jegliche kompetenz abspricht, und dem leider sämtliche konstruktiven ideen abhanden gekommen sind. was mich aber besonders stört, ist die verrohte ausdrucksweise, mit der er sich öfters anmaßt, über andere zu urteilen.

      ich finde die poster im forum der dolomitenstadt im vergleich zu anderen plattformen im allgemeinen sehr nobel. mit drei ausnahmen!

Talpa

Also wirklich! Da lob ich mir die soziale Heimatpartei und die VOLKspartei, die würden sowas nie machen! Die schaun aufs Börsl des kleinen Mannes/in! Die würden nicht so drüberfahren! Frechheit, diese Blanik und ihr linkslinkes Gesocks!

    Luconan

    Ich hoffe dieses Posting war sarkastisch gemeint?

      Talpa

      Ja, war es, aber es spricht vielen hier offenbar aus der Seele. 🤐

    Danny

    Blödsinn! Die wollen wie immer nur gut da stehen.Und die Anderen sind dann die Bösen.Uuuuh....

    Danny

    Erst überlegen dann posten. Die ÖVP hat auch zugestimmt und dann den Schwanz eingezogen ,damit Sie gut darstehen

      anton2009

      .. hat aber im Gemeinderat nicht zugestimmt! Wer A sagt (Vbgm. Steiner) muss nicht B sagen, wenn er rechtzeitig erkennt, dass A falsch ist!!!!

Thomas28

Liebe SPÖ, legt noch eins drauf, kassiert auch am Wochenende und Feiertagen und erhöht bitte die Strafen auch um 50%, denn zu retten seid ihr sowieso nicht mehr.

thomas78

Da hier immer wieder Großstädte herangezogen werden und im Vergleich zu Lienz ist gleich mal was groß. Bin beruflich viel in München. Dort kostet 1 Stunde Parken in der Innenstadt 1 Euro und 24 Stunden 6 Euro. Das ist dann eigentlich billig und somit hat Lienz mit 50 Cent für 30 Minuten die gleichen Preise wie in München.

    bergfex

    Lienz ist auch eine Weltstadt.....................aber erst seit Blanik BM/Inn ist.

      anton2009

      Vergleiche mit Wien und Innsbruck hinken; wie wäre der Vergleich mit Spittal/Drau; dort ist die 1. halbe Stunde gratis und jede weitere halbe Stunde kostet € 0,50! Also 1 Stunde € 0,50. Und zum Einkaufen reicht meistens 1 Stunde aus!

Knecht61

Langsam werden die Wähler bemerken, aus Lienz wird das Wiener Modell! Gebührenerhöhungen am laufenden Band, Schuldenpolitik und keine Lösungen. Zahlen soll das alles der Steuerzahler! Aber das ist halt der Stil der SPÖ.

    le corbusier

    bitte bleib am boden, knecht.

    meinlz

    jahresparkkarte wien €180,00

      MVP

      und da darf ich nur im jeweiligen Bezirk parken! überall anders fallen auch parkgebühren an.

      Hot doc

      Jahreskartenpreis Wien richtet sich nach dem Bezirk. Im 7. kostet die Parkkarte für 2 Jahre 180 Euro (ein Jahr ist im Verhältnis teurer). Wir in Lienz zahlen 225 Euro.

      Hot doc

      Lieber MVP ist wohl klar, den es handels sich um eine Anwohnerparkkarte und nicht um eine generelle Parkkarte für Wien.

      bergfex

      zu @MVP Auch in Lienz darf ich nur dort parken wo ich zugewiesen werde.

Hot doc

Zur Wortmeldung Schatz Siggi: Parken in Innsbruck Salzburg, Wien ist viel teurer. No na das sind wohl andere Staädte wie Lienz. Nur dort kosten die Anwohnerparkkarten die Hälfte und noch weniger wie in Lienz. Lieber Herr Schatz immer nur Vergleiche bringen wenn Sie einem passen ist sehr schlechte Politik. Finde ich unseriös.

    bergfex

    Was soll Schatz auch schon gegen seine Chefin sein, er kann gar nicht anders.

manchmalgottseidankexilosttiroler

Ausgezeichnet,den Sprudel noch auf 3€ erhöhen,anders sind die Leute nicht zu erziehen.Gut zureden fruchtet nicht.

hieronymus68

Diese Maßnahme stärkt das Fachmarktzentrum und den Interspar in Nußdorf Debant, die Geschäfte in der Innenstadt werden geschwächt und der Verkehr zwischen Debant und Lienz nimmt zu. So schaut die SPÖ Wirtschaftspolitik aus.

bb

Mein Wunsch wäre dann zumindest ein einheitliches Modell der Parkautomaten - entweder mit der Lienz-Parkkarte oder noch besser der Bankomat-Karte zu bedienen (ich weine der Quick-Funktion nach...). Wenn ich schnell was erledigen muss und keine 50cent-Münze dabei hab und grad wo was frei ist, wo der Apparat die Parkkarte nicht nimmt - das nervt. Automaten, die nur Bargeld nehmen sollten passé sein im Zeitalter des Handy-Parkens.

    bergfex

    Und was mache ich wenn ich nicht so ein "wischi" mein eigen nenne ???

      bb

      Ich meine ja nicht NUR Karten, Bargeld sollte immer gehen - aber nicht ausschlieslich. Sorry, unklar formuliert

Berta B

Ein wenig mehr Feingefühl in der Preisgestaltung hätte man sich schon erwarten können! Eines ist natürlich klar umsonst gibt es natürlich nichts......doch man sollte auch berücksichtigen wie viele Kunden den Gewerbetreibenden schon in Richtung Onlinehandel abhanden gekommen sind......mit solchen Aktionen werden es halt auch nicht weniger! O.k......sollen sie halt mit dem Fahrrad fahren.....dies ist halt nicht immer möglich denn es wohnen halt nicht alle in Lienz und Umgebung!

    bergfex

    Aber dann wieder jammern wenn die kleinen Geschäfte zusperren. Das wird auch ein Mitgrund werden.

      Danny

      Blödsinn.Wenn man für alles andere Geld ausgibt(z.b.die Rsucher-denen es wurscht ist,das die Dtengel teuere werden) na bitte........

wolf_c

eine Stadt als Lebensraum soll für die Menschen sein, und nicht für die Autofahrer, ausgenommen natürlich Lieferanten-Einsatz-Taxi-und öffentliche Fahrzeuge!

    bergfex

    Und vielleicht auch für die, die in die Stadt einkaufen gehen. Schaut das alle Fahrzeuge aus der Stadt kommen , auch die Radfahrer in der Fussgängerzone und ihr habt eine stille Stadt und bald auch stehende Lifte. Eine wirklich lebenswerte Stadt ohne Menschen.

Hannes Kraler

Perfekt durchdacht! Noch ein Grund mehr alle Einkäufe Online zu erledigen! Und dann wieder grosse Fragezeichen... Warum nur

Detektor

Liebe Gratisparkwünscher, habt Ihr schon einmal die Parkpreise anderswo angesehen?

    Johann51

    Das ist kein Argument. Nur weil es anderswo teurer ist muß es nicht in der eh schon im Vergleich zum Einkommen sauteuren Stadt Lienz zu solch unverschämten Preiserhöhungen kommen..

      Danny

      Zum qalmen haben auch alle Geld.Und wenn die Schachtel 10,-Euro kostet

    Amuesant

    Haben wir! Jedoch ebenso was die Stadt und Infrastruktur bietet! Hoffe es kommt noch so ein eleganter Brunnen dadurch zustande

    Thomas28

    Detektor, ich glaube jeder oder zumindest die große Mehrheit versteht, dass es normal ist Parkgegebühren einzuheben, aber diese Teuerung ist ein Witz. Was nennst du “anderswo“? Bitte sag nicht dass du jetzt die Stadt Lienz mit einer Großstadt vergleichst.

      Sonnenstrahl

      Wo ist das Problem? Lienz kann den Vergleich mit großen Städten in punkto Konsumvielfalt klarerweise nicht stand halten. Doch frage ich mich, ob Konsum der einzige Gradmesser ist, der eine Parkgebühr rechtfertigt. Vielleicht gibt es andere "Qualitäten" in Lienz wie etwa den Blick auf die Dolomiten, die feine, kleine Innenstadt, die im Sommer fast ein wenig südländisch anmutet... die Begegnung mit Menschen, die noch einen Blick in das Gesicht ihrer Mitmenschen riskieren und nicht nur in ihr Handy versunken sind... Luft und Wasser, welche noch relativ gesund sind... Hier zu parken (gerne ohne Großstadtflair und Konsumüberfluss) hat für mich schon einen großen Wert - und wenn der in einem vernünftigen Maß auch in Form von Parkeinnahmen gegengerechnet wird, dann ist das o.k.

    meinlz

    Ja, München-Innenstadt parkt man den ganzen Tag zb für € 6,00 (incl Nacht)!!!! In lienz werden wohl die Gehälter höher sein, da kann man mehr verlangen😱!!!! Oder muss man die Geisterbusse und andere Sinnlosigkeiten finanzieren?

      wolf_c

      ... und deswegen haben die Grünen in München am meisten Stimmen bekommen ...

    bergfex

    Interessiert uns "anderswo". Muss man sich immer nach anderen richten? Gibt es in Lienz keine eigene Meinung? Ach ja, die Frau BM/Inn ist ja eine Verfechterin der EU, alles klar.

Amuesant

Wie wird dieser Preisanstieg gerechtfertigt? Wofuer werden die Mehreinnahmen verwendet?

    Hot doc

    Gute Frage ! Gehalteserhöhungen der Gemeidnebediensteten zu bezahlen.

    Danny

    Geh halt mal Gemeinderatsitzung(die öffentlich sind)oder ließ in der Zeitung nach

hubert.ortner

Im nächsten Schritt wird auch am Sonntag kassiert werden.

Thomas28

Frau Blanik, wofür werden die Mehreinnahmen verwendet?

    meinlz

    auf diese Frage wird es wohl keine Antwort geben!

    bergfex

    Mobilitätszentrum kostet eben, gelle :-( Wer soll das bezahlen , wer hat so viel Geld. Genau die , die weiterhin in die Stadt einkaufen fahren, Ich bevorzuge in Zukunft Geschäfte wie Hofer...Lidl...Interspar.

steuerzahler

Die Gier der Unersättlichen ist grenzenlos...

Und wenn wir unser gesamtes Einkommen abliefern wird es noch zu wenig sein. So wenig Gespür für Preiserhöhungen könnte ich mir nicht leisten. Da sitzt wohl einer an der falschen Position.

dolomit

Diese Preiserhöhung schlägt wohl dem Fass den Boden aus, wenn man bedenkt, das Löhne - und Pensionen im Jahr um 2 - 3 % steigen. Ein typisches Beispiel roter Poitik, wir hoffen auf die nächsten Gemeinderatswahlen

Kiew

Vielleicht wird doch einer nachdenklich und steigt aufs Fahrrad um oder geht zu Fuss

    Sonnenstrahl

    In Lienz mag das noch eine Lösung sein, doch wie sollen Menschen aus den Tälern deine Idee verwirklichen? Diese sind nicht nur auf ihre Autos angewiesen, oft sind sie es, die auch zu den weniger Verdienenden gehören. Sie mit noch mehr Gebühren zu belasten ist in meinen Augen wirklich "ungebührlich"!!!

    Johann51

    Ja genau. Ich parke in der Stadt ja nur um dann spazieren zu gehen. Das Lienz auch noch Geschäfte hat um dort was einzukaufen ist wohl nur mehr eine lästige Nebensache. Und nicht jeder der in Lienz parkt ein Lienzer ist und von weiter herkommt. Die "paar" Kilometer kann jeder zu Fuß gehen oder mit seinem Fahrrad bewältigen?? Es muß doch nicht überall abgezockt werden.

bergfex

Frau BM, ist mein Lohn auch um 50% erhöht worden.

    unholdenbank

    Wenn Du Deinen Lohn ausschließlch zum parken verwenden würdest, wäre das eine gute Frage, so aber ist das reiner Populismus. Deine Wurstsemmel und die Windeln für Deine Kinder etc. hat die Frau Bürgermeisterin ja nicht teurer gemacht. Witzigerweise glauben in Lienz und Umgebung die Autobesitzer, dass die Allgemeinheit gefälligst für Parkplätze immer und überall zu sorgen hat. Man hat ja schließlich eh schon das Auto gekauft! Warum man dann noch für's parken zahlen soll, geht einem geübten Osttiroler nicht ein.

    mitreder

    Manfred, du kriegst ja gar keinen Lohn mehr, bist ja schon in Pension.