Cobra-Beamter rettete Frau aus dem Wörthersee

Ein Cobra-Beamter hat am Montagnachmittag eine 54-jährige Frau aus dem zehn Grad kalten Wörthersee gerettet. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war der Mann während eines Lauftrainings in Klagenfurt unterwegs, als er die vollständig bekleidete Frau etwa 25 Meter weit vom Ufer entfernt im Wasser treiben sah. Der Polizist sprang in Laufkleidung ins Wasser und zog die reglose Frau ans Ufer. Die 54-Jährige war bereits stark unterkühlt. Eine zufällig vorbeikommende Joggerin half mit, die Frau über die Uferböschung auf eine Wiese zu bringen und ein Rettungssanitäter der Cobra-Außenstelle Krumpendorf leistete Erste Hilfe. Die Rettung brachte die Frau ins Klinikum Klagenfurt. Wie sie ins Wasser kam, war vorerst nicht bekannt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren