Matrei lenkt im Darlehensstreit mit der BH Lienz ein

Weil die Bezirkshauptmannschaft Lienz im Sommer 2018 der Marktgemeinde Matrei die aufsichtsbehördliche Genehmigung zur Aufnahme von zwei Darlehen versagte, erhob die Gemeinde Beschwerde beim Landesverwaltungsgericht. Heute, 28. November, war dazu – nach Einholung diverser Stellungnahmen und Erstellung eines Gutachtens – eine mündliche Verhandlung in Innsbruck anberaumt, doch im letzten Moment zog die Gemeinde beide Beschwerden zurück.

Damit ist das Verfahren laut Landesverwaltungsgericht ohne Behandlung der Anträge beendet und die Bescheide der Bezirkshauptmannschaft Lienz sind rechtskräftig.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren