ÖWR-Entenaktion übertraf alle Erwartungen

Mehr als 36.000 Euro fließen in die Finanzierung der neuen Einsatzstelle in Lienz.

Die Wasserrettung und ihre Unterstützer freuen sich über einen Erlös von ganzen 36.280,75 Euro aus der Entenaktion. Foto: ÖWR Osttirol

„Die Entenaktion übertraf alle Erwartungen“, jubelt die Osttiroler Wasserrettung. Ursprünglich hatten Obmann Franz Striemitzer und Präsident Meinhard Pargger ein ambitioniertes Ziel von 10.000 bis 15.000 Euro angepeilt. Überwältigt von der breiten Unterstützung der Aktion und der Eigendynamik, die das Projekt entwickelt hatte, präsentierten sie nun das Ergebnis. „Wir haben aus der Entenaktion einen Erlös von 36.280,75 Euro erreicht!“, freuen sich Striemitzer und Pargger.

Neben der Wasserrettung selbst hatten sich Sponsoren, Geschäfte, Unternehmen und Vereine ins Zeug gelegt, auch andere Blaulichtorganisationen, allen voran die Bergrettung, unterstützten die Aktion. Mit den Einnahmen aus der Entenaktion hat die Wasserrettung nun einen Großteil jener Summe erwirtschaftet, die im Finanzierungsplan der neuen Einsatzstelle der Wasserrettung beim Dolomitenbad Lienz als Eigenmittel ausgewiesen ist. Zur Ausfinanzierung fehlen jetzt noch 50.000 Euro.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren