Ereignisreicher Advent für die Osttiroler Soroptimistinnen

In Kooperation mit den UN Women wurde Gewalt gegen Frauen zum Thema gemacht.

Orange the World: Die Clubmitglieder des Soroptimist Club Lienz mit Bürgermeisterin Elisabeth Blanik, Museumsleiterin Silvia Ebner und Vizepräsidentin Süd Barbara Klauss (SI Österreichische Union) vor dem in die Farbe Orange getauchten Schloss Bruck. Foto: Brunner Images

Heute, 10. Dezember, ist nicht nur der Internationale Tag der Menschenrechte, sondern auch gleichzeitig der letzte Tag der Internationalen Aktion „16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Kindern“. Im Rahmen dieser Aktion erstrahlten unter dem Motto „Orange the World“, eine Kampagne der UN Women in Kooperation mit Soroptimist International Austria, österreichweit mehr als 70 Gebäude in der Farbe Orange. Die Kampagne wurde in allen Bundesländern von diversen Veranstaltungen und Aktivitäten begleitet, die daran erinnern sollen, dass Gewalt an Mädchen und Frauen eine der am weitesten verbreiteten Menschenrechtsverletzungen ist.

Auch das Schloss Bruck in Lienz erstrahlte in den vergangenen 16 Tagen in der Farbe Orange. „Viele berühmte Gebäude auf der ganzen Welt waren während der internationalen Aktion orange beleuchtet. Das Schloss Bruck überblickt den gesamten Talboden und alle Menschen sahen das Schloss in der Symbolfarbe der Gewaltfreiheit“, so Maria Giovanna Pinna, Präsidentin des Soroptimist Clubs Lienz/Osttirol. „So wird nicht nur global, sondern auch lokal friedlich auf das Gewaltproblem aufmerksam gemacht.“ Die Lienzer Bürgermeisterin Elisabeth Blanik unterstützte die Aktion.

Im Rahmen diverser Adventaktionen sammelten die Lienzer Soroptimistinnen auch für das Frauenzentrum Osttirol. Im Bild Soroptimist-Präsidentin Gianna Pinna, Caroline Rainer und Brigitte Schieder vom Frauenzentrum Osttirol und Ulrike Wibmer, Schatzmeisterin des Soroptimist Club Lienz Osttirol. Foto: Soroptimist Club Lienz Osttirol

Auch beim Advent-Benefiz in der Liebburg am 23. November und beim Adventmarkt der sozialen Vereine am 1. Dezember war Gewalt gegen Frauen und Kinder ein Thema für die Lienzer Soroptimistinnen: Ein Teil des Reinerlöses beider Aktionen ging an das Frauenzentrum Osttirol – so will der Soroptimist Club Lienz Frauen und Kinder, die vor physischer oder psychischer häuslicher Gewalt in der Frauenwohnung Osttirol Schutz finden, unterstützen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren