Platter sieht „breite Allianz“ für Asylwerber in Lehre

Die Landesregierung präsentierte Maßnahmen in den Bereichen Fachkräfte und duale Ausbildung.

Der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter sieht eine „breite Allianz“ dafür, dass Asylwerber bis zum Ende ihrer Lehrzeit in Österreich bleiben können. Dies sagte Platter am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Innsbruck. Der Landeshauptmann brachte dabei erneut eine mögliche Regelung über das Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz ins Spiel.

Foto: Unsplash/M. Browning

Die Möglichkeit, den Asylwerbern einen Verbleib bis zum Ende der Lehre zu ermöglichen, wäre eine „sinnvolle Angelegenheit“, legte Platter der türkis-blauen Bundesregierung ans Herz, die dem ablehnend gegenübersteht. Der Landeschef betonte aber, dass klar zwischen Asyl und Migration unterschieden werden müsse.

Die schwarz-grüne Landesregierung präsentierte am Dienstag indes gemeinsam mit den Sozialpartnern Maßnahmen in den Bereichen Fachkräfte und duale Ausbildung. So sollen etwa Schüler und Eltern verstärkt über mögliche Berufsausbildungen informiert werden. Zudem soll es eine Fachkräfteanalyse und einen „Fachkräftecheck“ geben und eine Imagekampagne aufgesetzt werden – mit dem Ziel, Lehrberufe an sich zu attraktivieren.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

5 Postings bisher
leiWEITERso

spitzeFeder@: Manchmal ist es gut etwas nur ganz klein zu schreiben: beim Maturanten der es zu Kanzlerehren geschafft hat könnte einem sonst wohl auch ein gewisser Herr Werner Faymann einfallen… in sieben Jahren schaffte besagter Herr gerade einmal eine Prüfung zu einem Einführungsseminar der Rechtswissenschaften und einen Taxiführerschein. Trotzdem gereichte ihm diese „akademische“ Traumkarriere zur roten Kanzlerschaft. Also bitte: lieber mal gaaaaaaaaaanz klein schreiben und Geschichte lernen!!

freekit78

zumindest bringt türkis mehr weiter als früher rot/schwarz. die waren nur beim streiten. und das können auch die grössten kritiker nicht verneinen .

    Biker

    Der einzige Unterschied zur Vorgängerregierung ist dass diese Regierung viel ankündigt, Rauchverbote abschafft, den BVT blosstellt, die Mindestsicherung kürzt, mit Lufttaxis herumfliegt :-),... und hätts fast vergessen unser BK hat die Balkanroute geschlossen!?

Biker

Die Grundfarbe von Türkis ist nun mal Blau und je dunkler die Farbe wird umso näher gehts ins Schwarze!

Wie in der Bundesregierung - Türkis wird verschwinden und am Ende bleibt Schwarz übrig - Schuld waren dann die Türkisen!?

Unser BK kann gar nicht anders als fremdenfeindliche Politik zu machen - sonst ist er schon sehr bald nicht mehr BK! Diese Abhängigkeit werden wir alle noch sehr teuer bezahlen! Einmal hatten wir das schon. Die Nachwirkungen der ersten Schwarz-Blauen Regierung sind heute noch zu spüren.

spitzeFeder

Sieht Platter eine "breite Allianz dafür" oder setzt er sich proaktiv dafür ein?

Ganz klein geschrieben: Oder darf auch ein Platter dem Maturanten, der es zu Kanzlerehren gebracht hat, nicht mit Kritik entgegentreten?

Fragen über Fragen... (die sich eigentlich eh nicht stellen, da die schwarze Farbe mit Blauer so eingefärbt wurde, dass sie inzwischen ein türkise Schattierung hat).