Heuer noch Steuerausgleich für 2013 vom Fiskus holen

Bis zum Jahresende bleibt Zeit, die Arbeitnehmerveranlagung für 2013 beim Finanzamt einzureichen, darauf verweist die Arbeiterkammer. Der Steuerausgleich ist keine milde Gabe, sondern die Rückzahlung von zuviel einbehaltener Steuer. Viele Menschen verzichten oder vergessen auf diesen Ausgleich. Österreichs Arbeitnehmer verschenken mehr als 100 Millionen Euro pro Jahr an den Fiskus. Man kann den Ausgleich fünf Jahre rückwirkend beantragen. Seit 2016 gilt die antragslose Arbeitnehmerveranlagung mit automatischer Steuergutschrift. Trotzdem wird geraten, das Formular selbst auszufüllen, weil zusätzliche Absetzbeträge bei dieser Veranlagung nicht berücksichtigt werden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren