Wohnungsbrand in Lienz rasch gelöscht

Ein Rauchmelder verhinderte Schlimmeres. Bewohner blieben unverletzt.

Um 6.35 Uhr heulten am 6. Jänner in Lienz die Sirenen. Die Feuerwehr der Stadt wurde zu einem Wohnungsbrand in der Meranerstrasse gerufen. Nach ersten Meldungen hatte ein Rauchmelder die Bewohner zum Glück rechtzeitig geweckt, sie konnten den Brand vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbst löschen. Dennoch wurden drei Personen mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung in das BKH-Lienz gebracht. Neben der Feuerwehr waren Polizei und Rotes Kreuz im Einsatz. Brandursache und Schadenshöhe sind noch nicht bekannt.

Foto: Brunner Images
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren