Falsche Microsoft-Mitarbeiter: Internetbetrug im Bezirk Lienz

Eine bisher unbekannte Frau kontaktierte am 12. Jänner gegen 13:00 Uhr eine 55-jährige Österreicherin am Festnetztelefon und stellte sich als Microsoft-Mitarbeiterin vor. Die Anruferin sprach schlechtes Englisch, nach einer kurzen Unterhaltung übergab sie das Telefon an einen Mann mit sehr guten Englischkenntnissen. Er erklärte, dass der PC der 55-Jährigen aufgrund von Hackerangriffen nicht mehr ausreichend gesichert sei und verwickelte sie in ein circa zweieinhalbstündiges Telefonat, wobei er ihr Vertrauen gewann. Via Fernzugriff gelang es den unbekannten Tätern schließlich mehrere Transaktionen im Onlinebanking Programm der Geschädigten durchzuführen. Es entstand ein Schaden im niederen vierstelligen Eurobereich.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

4 Postings bisher
terranova

lol, unsere lieben indischen Scammer Freunde :)

vermutlich ein lukratives geschäftsmodell, auf das viele noch immer reinfallen.

Einfach nie einen callcenter Mitarbeiter über teamviewer o.ä. auf den rechner lassen.

Man kann den Spiess allerdings auch mal umdrehen ;-) https://www.youtube.com/watch?v=76EotjAMxwM

feodora

Bin auch gerade angerufen worden, die Dame heißt Sharon und behauptet von microsoft zu sein und wollte mit mir über meinen Computer sprechen, ich wollte aber nicht.

Churchill

Microsoft ruft einen nicht an. Niemals. Außer man heißt Bill Gates. Sonst nicht.

    Kurgan

    Stimmt! Das hat mir damals Steve Jobs auch erklärt, als er mich am I-Phone angerufen hat.

    Aber ernsthaft: Es heißt es vorsichtig sein! Die Trickbetrüger machen das immer ausgefuchster.