Bei strömendem Regen standen sich am 13. Jänner die Talbodengemeinden Lienz und Leisach gegenüber – die beiden Mannschaften fochten eine regelrechte Wasserschlacht aus. Foto: Brunner Images

Bei strömendem Regen standen sich am 13. Jänner die Talbodengemeinden Lienz und Leisach gegenüber – die beiden Mannschaften fochten eine regelrechte Wasserschlacht aus. Foto: Brunner Images

Talbodenderby fiel nach 20 Minuten ins Wasser

Beim Spielstand von 1:1 wurde das Spiel zwischen Lienz und Leisach abgebrochen.

Zu einer richtigen Wasserschlacht entwickelte das Derby am Sonntag, 13. Jänner, in der AHC Division 2 West zwischen den Lienzer Eislöwen und den Adlern aus Leisach. Und die Gäste dürften bei strömenden Regen die bessere Wahl bei den Gummistiefeln getroffen haben. Bereits nach wenigen Minuten scheiterte der alleine aufs Lienzer Tor zulaufende Mario Lumaßegger am glänzend reagierenden Eislöwen Keeper Dominik Tiefnig, kurz darauf fand auch Lukas Ortner seinen Meister im Lienzer Schlussmann.

Erster und bis dahin einziger offensiver Höhepunkt aus Sicht der Hausherren war ein Schuss von Christian Wernisch, der aber nur den Weg von der einen zur anderen Torstange fand. In der 18. Minute gelang dann den Gästen der nicht unverdiente Führungstreffer durch Michael Brunner. Kurz darauf hatten sowohl Mario Lumaßegger als auch Markus Senfter den zweiten Treffer für die Leisacher Adler am Schläger, schafften es aber nicht, ihre Großchancen zu nutzen. Auf der Gegenseite sorgte dann Gregor Libiseller nach einem Gestocher für einen für die Eislöwen zu diesem Zeitpunkt eher schmeichelhaften Ausgleich.

In der Drittelpause wurde es schließlich unmöglich, die inzwischen angehäuften Wassermengen vom Eis zu bringen – und so mussten die Unparteiischen die Partie abbrechen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren