Strassen: Jugendliche übten Verhalten bei Eisunfällen

Wasserrettung und Alpenverein trainierten gemeinsam beim Tassenbacher Speicherteich.

Die ÖAV-Jugend Sillian verbrachte einen lehrreichen Tag mit den Wasserrettern der ÖWR Osttirol. Gemeinsam übten sie das richtige Verhalten bei Eisunfällen. Foto: ÖWR Osttirol

Am Sonntag, 20. Jänner, lud der Alpenverein Sillian unter der Leitung von Franziska Walder die ÖWR Osttirol nach Strassen ein. Die Wasserretter sollten Kindern und Jugendlichen das richtige Verhalten bei Eisunfällen näherbringen. Zuerst gab es in der Einsatzstelle der Freiwilligen Feuerwehr Strassen eine theoretische Unterweisung, anschließend ging es zum Tassenbacher Speicherteich.

Dort sollte das Erlernte in die Tat umgesetzt werden. Unter der Leitung von Verena Steiner, Jugendreferentin der ÖWR, begaben sich die abgehärteten Wasserretter ins eisbedeckte Wasser. „Die Situation vor Ort war nicht nur für die AV-Jugend und einige interessierte Passanten, sondern auch für die ÖWR sehr lehrreich. Wir konnten das Eis kurz vor dem Einbruch sogar ‚singen‘ hören“, so das Fazit von Verena Steiner.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren