Frontalunfall mit vier Verletzten in Kals

Am 01.Februar gegen 16:45 Uhr geriet ein 21-jähriger ungarischer Staatsbürger mit seinem Pkw auf der Kalser Straße, L 26, von der Fraktion Großdorf talwärts fahrend auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal in einen PKW, der von einem 37-jährigen Osttiroler gelenkt wurde.

Bei dem Unfall wurden beide Lenker und zwei Insassen im ungarischen Auto – eine 18-Jährige und ein 21-Jähriger, beide ebenfalls aus Ungarn – unbestimmten Grades verletzt und mit zwei Rettungsfahrzeugen in das Bezirkskrankenhaus Lienz gebracht.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?