„Osttirol de luxe“ mit heimischen Spitzenköchen

Die Gourmet-Pavillons am Lienzer Hauptplatz sind eröffnet, Haubenkoch Ernst Moser bittet zu Tisch.

Wenn eine Pizzeria wie das Saluti in Matrei in Osttirol von der Gourmet-Bibel „Gault Millau“ gleich mit zwei Hauben ausgezeichnet wird, dann weiß man, welch virtuoser Küchenchef dort am Herd steht. Dabei ist Ernst Moser keineswegs ein unbeschriebenes Blatt. Zu seinen beruflichen Stationen zählt das prestigeträchtige Palais Schwarzenberg genauso wie die Küche von „Billa-Gründer“ Karl Wlaschek. Der Milliardär war von Mosers Kochkünsten derart begeistert, dass er ihn umgehend als seinen Privatkoch engagierte.

Foto: Profer & Partner

So verwundert es nicht, dass man im Saluti nicht nur Pizze und erlesene Weine genießen kann, sondern auch regionale, asiatische und mediterrane Gerichte. Für alle, die noch nie im Saluti waren, kommen die kulinarischen Feuerwerke des Saluti nun nach Lienz.

Von 4. bis 9. Februar kann man bei den Gourmet-Pavillons am Lienzer Hauptplatz Ernst Mosers Kochkünste genießen. Dort kredenzt der Haubenkoch „Wintereintopf vom Almschwein – Fichtenwipfel – eingelegte Pilze und Bauernbrot“.

Restaurant Saluti – Ernst Moser: 2 Hauben Gault & Millau, 89 Punkte 2 Gabeln Falstaff, 79 Punkte A la Carte 3 Sterne. www.saluti-matrei.com


„Osttirol de luxe“ ist der Beitrag der Stadtgemeinde Lienz zur Terrassen Skilauf-Kampagne der Lienzer Bergbahnen und des Tourismusverbandes Osttirol. Bis zum 16. März verwöhnen in den Pavillons auf dem Hauptplatz 11 heimische Hauben- und Spitzenköche abwechselnd die Gaumen ihrer Gäste mit ausgesuchten Spezialitäten heimischer Produzenten. Dolomitenstadt.at stellt die 11 Küchenprofis in einer Mini-Serie vor, einfach hier klicken. Die Gourmet-Pavillons sind von Montag bis Freitag jeweils von 12.00 bis 20.00 Uhr und am Samstag von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren