Nachhaltige Filmabende in der Stadtbücherei

Erster Film „Zeit für Utopien“ wird am Freitag, 15. Februar, in Lienz gezeigt.

Foto: Unsplash/Ben White

Die Stadtbücherei Lienz startet in Zusammenarbeit mit dem Welthaus Innsbruck, den Grünen Osttirol und dem Tauschkreis Lienz eine neue Filmabendreihe unter dem Titel „Die Zukunft, die wir wollen“. Die Filmabende sollen das Bewusstsein für globale Zusammenhänge und Strukturen schärfen und Alternativen sichtbar machen. Lebensbejahende Beispiele zeigen, was man mit Ideen und Gemeinschaftssinn erreichen kann. Nach den Filmvorführungen wird fleißig diskutiert. So soll das gemeinsame Filmschauen Austausch und Vernetzung ermöglichen und inspirieren, Möglichkeiten zur persönlichen und gemeinschaftlichen Mitgestaltung wahrzunehmen.

Der erste Film „Zeit für Utopien“ wird am Freitag, 15. Februar, um 18:30 Uhr in der Stadtbücherei Lienz gezeigt. Tickets sind dort erhältlich, um Anmeldung telefonisch unter 04852 63972 oder per Mail an info@stadtbuecherei-lienz.at wird gebeten. Eintritt frei! Drei weitere Termine sind am 22. März, 26. April und 24. Mai geplant.

Zum Inhalt des Films:

Die Marktwirtschaft hat den Industriestaaten Wohlstand gebracht. Auf Kosten der Natur, anderer Kontinente und mit wachsender Ungleichheit. Doch gibt es dafür überhaupt funktionierende Alternativen? „Zeit für Utopien“ ist eine inspirierende filmische Entdeckungsreise zu den Einsteigern in eine neue Gesellschaft. So können eineinhalb Millionen Menschen ausschließlich mit regionaler, frischer Biokost versorgt werden und urbanes Wohnen ist mit einem Bruchteil jener Energiemenge möglich, wie sie derzeit durchschnittlich pro Kopf verbraucht wird. Ein Smartphone kann auch fair produziert werden und eine ehemals dem Großkonzern Unilever­ gehörende Teefabrik funktioniert nun sehr gut in Selbstverwaltung.

Der Trailer zum Film:

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren