Uni Innsbruck rehabilitiert Christoph Probst

Zum Jubiläum stellt sich die Universität auch den dunklen Seiten ihrer Geschichte.

Vor 77 Jahren – im Wintersemester 1942/43 – wurde der Medizinstudent Christoph Probst zum Studium an die Universität Innsbruck versetzt. Am 22. Februar 1943 wurde er als Mitglied der studentischen Widerstandsbewegung „Weiße Rose“ zusammen mit Hans und Sophie Scholl in München hingerichtet; am selben Tag hatte ihn ein „Dreierausschuss“ des Rektorats der Universität Innsbruck „dauernd vom Studium an allen deutschen Hochschulen ausgeschlossen“.

Die Universität Innsbruck lädt am 21. Februar um 17.00 Uhr gemeinsam mit der Medizinischen Universität Innsbruck zur Erinnerung an dieses Ereignis zu einer Gedenkstunde in die Aula der Universität Innsbruck ein. Diese Gedenkstunde wird auch dazu genutzt, Christoph Probst zu rehabilitieren und seine Exmatrikulation zumindest symbolisch rückgängig zu machen. Der Innsbrucker Schauspieler Hans Danner liest zudem aus Briefen, die Christoph Probst während seiner kurzen Zeit in Innsbruck an Familienmitglieder und Freunde geschrieben hat.

Christoph Probst war Mitglied der studentischen Widerstandsbewegung „Weiße Rose“. Er wurde am 22. Februar 1943 hingerichtet. Foto: Wikipedia

„Anlässlich unseres 350-Jahr-Jubiläums setzen wir uns intensiv mit der Vergangenheit der Universität und ihren Widersprüchen auseinander. Im Zuge dessen haben wir uns dazu entschieden, auch die Geschichte der Universität neu erforschen zu lassen, und mit diesem dunklen Kapitel in unserer Vergangenheit entsprechend verantwortungsbewusst umzugehen. Es ist mir natürlich bewusst, dass dieser Akt der Rehabilitierung von Christoph Probst rein symbolisch ist – aber wir wollen ihn dennoch setzen, um Klarheit zu schaffen“, sagt Rektor Tilmann Märk.

Im Herbst dieses Jahres wird auch eine neue Universitätsgeschichte präsentiert werden in der auch problematische Ehrungen, die heute nicht mehr angemessen erscheinen, dokumentiert und aufgearbeitet werden.

Einladung zur Gedenkstunde der Innsbrucker Universität:
Zeit: Donnerstag, 21. Februar 2019 um 17 Uhr c.t.
Ort: Aula des Universitätshauptgebäudes, 1. Stock, Christoph-Probst-Platz, Innrain 52

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
sandro

Besser später als nie. Andererseits frage ich mich, weshalb es rd. 74 Jahre gedauert hat, bis dieses Unrecht korrigiert wurde.