Alban Ymeri, Harald Assam, Kurt Fritzer, Mathias und Karin Brunner. Foto: Lions Lienz/Januschke

Alban Ymeri, Harald Assam, Kurt Fritzer, Mathias und Karin Brunner. Foto: Lions Lienz/Januschke

Galitzenklamm: Lions spendeten 10.000 Euro

Die Clubs Lienz und Zillertal sammelten gemeinsam für die Jausenstation in Amlach.

Die Jausenstation „Galitzenklamm“ in Amlach wurde samt Wohnhaus bei den Unwettern im vergangenen Herbst stark in Mitleidenschaft gezogen. Beim Wiederaufbau gibt es nun auch Unterstützung von den Lionsclubs Lienz und Zillertal. Bei einer gemeinsamen Spendenaktion für die Familie Kurt Fritzer und Karin Brunner kam ein stolzer Betrag von 10.000 Euro zusammen. Das Geld aus den Service-Budgets der beiden Clubs fließt in die kraftvollen Bemühungen zur Sanierung des Wohn- und Betriebsgebäudes.

Bei einem Besuch überzeugten sich Präsident Harald Assam und Vizepräsident Alban Ymeri im Namen der beiden Clubs vor Ort über den Fortschritt der Aufräum- und Sanierungsarbeiten und übergaben der Eigentümerfamilie den Unterstützungsbetrag.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren