Wind beeinträchtigt Skibetrieb auf dem Zettersfeld

Derzeit – Samstag, 23. Februar, 11.25 Uhr – fährt weder eine Gondel auf das Lienzer Zettersfeld noch sind im Schigebiet selbst Lifte in Betrieb. Teils stürmischer Nordostwind macht einen sicheren Betrieb unmöglich und bringt zudem frische Luftmassen ins Land.

Bergbahnen-Vorstand Klaus Hofstätter hofft auf Besserung im Lauf des Nachmittags: „Wir sind auf Standby.“ Auf der Website der Bergbahnen AG gibt es laufende Informationen. Wind in hohen Lagen ist auch für Sonntag angesagt. Auf dem Lienzer Hochstein sind alle Anlagen in Betrieb.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren