Kindergartenkinder auf Spurensuche im Wald

Wild, Wald und Winter: Die Kids aus Heinfels halfen bei der Rehwildfütterung.

Was ist im Winter im Wald los? Welche Tiere leben dort? Wie überleben unsere Wildtiere einen schneereichen Winter und wie verhalte ich mich im Winterwald? Diese und viele weitere Fragen beschäftigten rund zwanzig Kindergartenkinder in Heinfels. Seit mehreren Jahren besucht Jagdaufseher und Jagdvereins-Obmann Thomas Geiler den Kindergarten Heinfels und unterstützt die Pädagoginnen beim Schwerpunkt „Wildtiere im Winter“. Auch in diesem Jahr brachte der Jäger Anfang Februar wieder einen Rucksack voller Anschauungsmaterial und viel praktisches Wissen mit.

Ein Schwerpunkt im Heinfelser Kindergarten-Programm: Wild, Wald und Winter.

Das vorhandene Wissen der Kleinen über unsere heimischen Wildtiere beeindruckte Geiler nicht nur beim Foto-Wildtierquiz. Dass man aus einem Horn trinken kann, so wie die Wikinger, dass das aber mit einem Reh-Krickel nicht funktioniert, erklärten sich die Kinder gegenseitig. Erstaunt waren die Kleinen über das Geweihwachstum beim Rothirsch, insbesondere, weil jedes Jahr ein neues Geweih entwickelt wird.

Nach einer kräftigenden Jause ging es dann direkt in den Wald, wo bei einer tief verschneiten Rehwildfutterstelle Heu und Kraftfutter vorgelegt, Spuren gesucht und gerätselt wurde, wie viele Rehe die Truppe wohl gerade bei der Fütterung aus sicherer Entfernung beobachten. Nach dem lehrreichen Vormittag im Freien gab es für die Kinder noch einige Bücher, Aufkleber und eine Tierspurensammlung für Zuhause.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren