Werner Boote während der Dreharbeiten seiner Dokumentation "The Green Lie" im indonesischen Regenwald: “Ich sehe hier ein Desaster ...". Foto: E&A Film/Dominik Spritzendorfer

Werner Boote während der Dreharbeiten seiner Dokumentation "The Green Lie" im indonesischen Regenwald: “Ich sehe hier ein Desaster ...". Foto: E&A Film/Dominik Spritzendorfer

Schluss mit den grünen Lügen der Konzerne

„The Green Lie“ – Film- und Diskussionsabend mit Regisseur Werner Boote am 12. März in Lienz.

„Umweltschonende Elektroautos, nachhaltig produzierte Lebensmittel, faire Produktion: Hurra! Wenn wir den Konzernen Glauben schenken, können wir mit Kaufentscheidungen die Welt retten! Eine populäre und gefährliche Lüge!“ Gemeinsam mit der Expertin für Greenwashing, Kathrin Hartmann, zeigt Werner Boote in seinem neuen Dokumentarfilm, wie wir uns dagegen wehren können.

Am Dienstag, 12. März 2019, kommt Regisseur Werner Boote zur Vorführung seiner Dokumentation nach Lienz. Den Film- und Diskussionsabend um 19.30 Uhr im Kolpingsaal Lienz organisiert der Verein Trikont-Weltladen Lienz. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Im Jahr 2015 brannten große Teile des indonesischen Regenwalds nieder. Es war das schlimmste Umweltdesaster in der Geschichte des Landes. An den direkten Folgen starben bis zu 100.000 Menschen, mehr als 500.000 leiden an Langzeitfolgen. Dass die Brände bewusst gelegt bzw. beschleunigt wurden, ist ein offenes Geheimnis. Ziel war es, massenweise neue Anbauflächen für die Gewinnung von Palmöl zu schaffen. Das billigste und meistverwendete Fett der Welt, zu finden in fast jedem Fertiggericht, in Süßigkeiten und Snacks, und ein enorm profitträchtiger Rohstoff.

Auf den Spuren dieser unglaublichen, aber wahren Geschichte beginnt der Dokumentarfilmer Werner Boote („Plastic Planet“, „Alles unter Kontrolle“) seine Reise um die Welt, auf der Suche nach der Wahrheit hinter dem allgegenwärtigen Schlagwort „Nachhaltigkeit“. Die deutsche Journalistin, Autorin („Ende der Märchenstunde“, „Aus kontrolliertem Raubbau“) und Umweltexpertin Kathrin Hartmann ist dabei seine ebenso kompetente wie überzeugende Begleitung. Sie kennt sich aus mit dem so genannten „Greenwashing“: Die Praxis, Produkte mit Hilfe massiver Öffentlichkeitsarbeit als „nachhaltig“, „umweltschonend“ oder „fair“ zu verkaufen, obwohl das in Wahrheit keineswegs so ist.

Der Trailer zum Film:

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren