Zweimal Silber für Langlaufteam des Borg Lienz

Starke Teamleistungen bei den Bundesmeisterschaften der Schulen in Saalfelden.

Nach der erfolgreichen Qualifikation bei den Tiroler Landesmeisterschaften Ski nordisch in Seefeld holten beide Mannschaften des Sport-Borg Lienz bei den Bundesmeisterschaften in Saalfelden Silber. Vom 12. bis 14. März 2019 trafen sich 220 Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich, um sich auf der Ritzensee-Loipe in Saalfelden auf den Langlaufskiern zu messen. Drei Bewerbe in nur 24 Stunden auf einer anspruchsvollen Strecke waren eine sportliche Herausforderung.

Am ersten Abend bei Flutlicht galt es, einen Vielseitigkeitsbewerb in der freien Technik über 1,5 km zu bewältigen. Nasser Neuschnee am zweiten Tag brachte AthletInnen und Service-Leute zum Schwitzen – die Frage war „Wachs-Ski oder Fell-Ski“, um in der 2 km-Klassik-Spur bestehen zu können. Das Ergebnis dieser beiden Bewerbe bestimmte den Startplatz für das abschließende Verfolgungsrennnen in der freien Technik am Nachmittag.

Wie bei Schulbewerben üblich, zählte die Teamwertung und hier zeigten die jungen Sportlerinnen und Sportler groß auf. In der Kategorie Oberstufe weiblich waren die Oberösterreicherinnen als Team unschlagbar und verwiesen die Schülerinnen des Borg auf den 2. Platz. In der Kategorie Oberstufe männlich mussten sich die Schüler des Borg Lienz nur den Konkurrenten aus Saalfelden geschlagen geben.

Die erfolgreichen Langlaufteams des Lienzer Sport-Borg. Erste Reihe v.l.: Moritz Mayr, David Eder, David Schneider, Maximilian Zojer. Zweite Reihe v.l.: Betreuer Josef Mair, Hannah Ladstätter, Karin Gasser, Tobias Maurer, Johanna Bucher, Elena Außerlechner und Betreuerin Ursula Gasser. Foto: Borg Lienz
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren