Verletzter Tourengeher am Großen Geiger geborgen

Bei der Abfahrt vom Großen Geiger (3.360 Meter) in der Venedigergruppe (Gemeindegebiet Prägraten) wurde ein 50-jähriger deutscher Tourenschigeher auf einer Seehöhe von ca. 2.000 Metern aufgrund der schlechten Sicht von einer Geländekante überrascht –  er stürzte und zog sich eine Knieverletzung zu. Nachdem er nicht mehr selbstständig abfahren konnte, setzten die Begleiter des Alpinsportlers einen Notruf ab.

Bergretter der Ortsstellen Kolbnitz/Kärnten und Prägraten konnten den Verletzten bergen. Ein Hubschraubereinsatz war aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht möglich.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren