Medaillenregen für Osttirols Schwimmnachwuchs

Zwanzig Stockerlplätze für die Schwimmunion bei der 2. Station des Tirol Cups.

282 Schwimmerinnen und Schwimmer von 15 Tiroler Vereinen nahmen am 24. März am zweiten Bewerb des Tirol Cup Schwimmmeetings 2019 teil, zehn von ihnen reisten aus Osttirol an. Für die Schwimmunion Osttirol lohnte sich die Reise nach Innsbruck, die Kids kehrten nämlich mit 20 Medaillen (6x Gold, 7x Silber und 7x Bronze) nach Hause zurück.

Die erfolgreichsten Osttiroler SchwimmerInnen waren Nico Tabernig, mit 2 x Gold und 2 x Silber und Theresa Riepler mit 2 x Gold, 1x Silber und 1x Bronze. Gold erschwammen auch Karl Kastner (1x Gold, 2x Silber) und Lea Tabernig (1x Gold, 1x Silber). Zu den Medaillen-Hamstern zählten aber auch Natalie Schneider mit 1x Silber und 1x Bronze, Anna Nemmert mit 3x Bronze und Leo Preyer mit 2x Bronze.

Freude bereiteten Trainer Pepi Mair auch die Neulinge im jungen Team: „Anna Beite, Laila und Julian Ameseder nahmen das erste Mal an einem Schwimmwettkampf teil und erreichten durchwegs gute Platzierungen unter den ersten Zehn“, erzählt der stolze Trainer.

Trainer Mair Pepi, Theresa Riepler, Karl Kastner, Julian Ameseder, Anna Nemmert, Leo Preyer, Anna Beite, Nico Tabernig (v. li.) Foto: Schwimmunion
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren