Foto: Brunner Images

Foto: Brunner Images

Schwerverletzter bei Skidoo-Unfall in Kartitsch

Schwere Kopfverletzungen nach Kollision mit einem abgestellten Pistengerät.

Ein 35-jähriger Osttiroler fuhr am 29. März gegen 15:00 Uhr mit einem Skidoo samt Anhänger, auf dem er Liftbügel geladen hatte, im Skigebiet Kartitsch von der Talstation des Schleppliftes bergwärts. Zu diesem Zeitpunkt war die Piste bereits geschlossen. Bei einem Abbiegemanöver dürfte der Lenker irrtümlich Gas gegeben haben.

Das Fahrzeug beschleunigte und krachte in ein abgestelltes Pistengerät. Der Skidoo-Lenker prallte mit dem Kopf auf den Pistenbully und zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu. Ein Liftangestellter und ein weiterer Mitarbeiter eilten sofort zur Unfallstelle, setzten die Rettungskette in Gang und leisteten Erste Hilfe. Der Verletzte musste mit dem Rettungshubschrauber in das LKH Klagenfurt geflogen werden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren