Die Bezirkssiegerinnen (v.l.): Melanie Bachmann, Julia Granig, Valerie Lugger, Anna Köll, Sarah Blassnig und Vanessa Obererlacher. Foto: mei-infoeck.at

Die Bezirkssiegerinnen (v.l.): Melanie Bachmann, Julia Granig, Valerie Lugger, Anna Köll, Sarah Blassnig und Vanessa Obererlacher. Foto: mei-infoeck.at

Lienz: Bezirksfinale des Jugendredewettbewerbs

Sechs Osttiroler Rhetorik-Talente qualifizierten sich für das Landesfinale in Innsbruck.

Seit 1952 wird der Redewettbewerb ohne Unterbrechung jährlich durchgeführt – trotz langer geschichtlicher Tradition hat die Veranstaltung an Aktualität nicht verloren, sie versteht sich als wichtiger Beitrag zur Belebung der Demokratie. 24 Jugendliche beteiligten sich am 27. März in Lienz an der Bezirksausscheidung 2019. Vor Publikum und einer fünfköpfigen Jury formulierten die jungen Osttiroler und Osttirolerinnen ihre eigenen Anliegen und ihre eigene Meinung in den Kategorien Klassische Rede, Spontanrede und Neues Sprachrohr. Die Bezirkssiegerinnen heißen Melanie Bachmann, Julia Granig, Valerie Lugger, Anna Köll, Sarah Blassnig und Vanessa Obererlacher – sie fahren zum Landesfinale am 29. April nach Innsbruck.

Jury und Publikum in der Wirtschaftskammer Lienz. Foto: mei-infoeck.at

Drei Siegerinnen sind Schülerinnen der 5. Klasse des BORG Lienz. Valerie Lugger aus Maria Luggau beeindruckte in der Kategorie Klassische Rede mit ihrem Vortrag zum Thema „Feminismus“, in der sie ihre Sprachlosigkeit im Hinblick auf gängige Verhaltensweisen und Bräuche in Worte fasste. Sie punktete mit professioneller Rhetorik und leidenschaftlicher Überzeugungskraft. Ihre Mitschülerinnen Sarah Blassnig aus Nußdorf und Anna Köll aus Matrei schlossen sich ihrer Sehnsucht nach einer besseren Welt an und machten dem Publikum auf eindrucksvolle Weise die Missstände im Umgang mit Tieren bewusst. Mit ihrem wortgewaltigen Liedtext und der selbstkomponierten Melodie, vorgetragen mit Gesang und Ukulele-Begleitung, zogen die beiden Mädchen in der Kategorie Neues Sprachrohr die Zuhörer in ihren Bann.

Die BORG-Mädls Valerie Lugger, Sarah Blassnig und Anna Köll. Foto: Angelina Noble

Melanie Bachmann, Schülerin der 4i-Klasse in der NMS Egger-Lienz, startete in der Kategorie Klassische Rede (8. Schulstufe) und holte sich mit dem Thema „Leben in Armut – wenn jeder Cent glücklich macht“ den Sieg.

Melanie Bachmann, NMS Egger-Lienz, Foto: mei-infoeck.at

Mit ihren Gedanken zum Thema „Schule und Politik“ überzeugte Vanessa Obererlacher (PTS Sillian) in der Kategorie Klassische Rede/PTS die Jury. Julia Granig (HLW Lienz) entschied die Kategorie Spontanrede für sich.

Vanessa Obererlacher, PTS Sillian, Foto: mei-infoeck.at
Julia Granig, HLW Lienz, Foto: mei-infoeck.at
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren