Feuerwehren kuppelten in Außervillgraten um die Wette

Im Rennen gegen die Stoppuhr war das Team aus Sillian nicht zu schlagen.

Der 6. Bezirks-Kuppelcup der Osttiroler Feuerwehren ging am 30. März im Haus Valgrata in Außervillgraten über die Bühne. Bei diesem Wettkampf geht es darum, in möglichst kurzer Zeit eine aus vier Saugschläuchen bestehende Leitung fehlerlos an die Pumpe zu kuppeln und die Stoppuhr auszulösen. Am Bewerb in Bronze nahmen 27 Gruppen teil, für den Bewerb in Silber (mit Auslosung der jeweiligen Positionen) hatten sich 20 Gruppen aus Osttirol, Südtirol und Kärnten angemeldet. Gekuppelt wurde – angefeuert von zahlreichen Besuchern – auf zwei parallelen Bahnen.

Im Bronzebewerb war das Sillianer Team nicht zu schlagen und siegte mit einer Zeit von 15,69 Sekunden vor den Gruppen „Ainet – die Jungen“ und Glanz. Im Silberbewerb siegte Schlaiten 1 mit einer Zeit von 20,65 Sekunden. Die weiteren Plätze belegten Glanz und Schlaiten 2. Bei den Gästen holte das Team aus Aufkirchen in Bronze sowie die Gruppe St. Martin Gsies 1 in Silber den Sieg. Die erfolgreichsten acht Gruppen der Bronzedurchgänge maßen sich im Anschluss in einem KO-Bewerb. Sillian 1 vor Aufkirchen und Glanz lautete schließlich das Ergebnis.

Bezirksfeuerwehrkommandant Herbert Oberhauser bedankte sich bei allen anwesenden Gruppen für die Teilnahme und bei den Organisatoren für die mustergültige Abwicklung des Bewerbes.

Schnellste Zeit und Sieg im K.O.-Bewerb – das Feuerwehrteam aus Sillian war in Außervillgraten nicht zu schlagen. Foto: Brunner Images
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren