Matrei kehrt von langer Reise punktelos zurück

Der Tabellenführer der Kärntner Liga, ATSV Wolfsberg, bat die Panzl-Elf am 31. März zu einer Vormittags-Matinee. Die Matreier schüttelten die lange Anreise schnell aus ihren Beinen, boten den Lavanttalern einen offenen Schlagabtausch, gerieten durch Standardsituationen aber bis zur Pause in einen 2-Tore-Rückstand. Die Iseltaler ließen die Köpfe nicht hängen und kamen in der 60. Minute durch einen Treffer von Jonathan Panzl zurück ins Spiel. Doch kurz darauf schloss der erst wenige Augenblicke auf Platz stehende Adin Salihovic einen Konterangriff mit dem Treffer zum 3:1 ab. Den Endstand fixierte dann Wolfsberg-Kapitän Patrick Pfennich. Kurz vor Abpfiff verwandelte er einen Elfmeter zum 4:1 Endstand.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren