Der „Alpengummi“ sucht das große Geld

Startup-Gründerinnen präsentieren den Kaugenuss am 16. April auf Puls4.

Eine gute Idee, viel Energie bei der Umsetzung und Mut zum unternehmerischen Risiko – das sind die Zutaten für Firmengründer. Dabei stehen aus Osttiroler Sicht derzeit vor allem Gründerinnen im Rampenlicht der Öffentlichkeit. Es ist noch nicht lange her, dass die aus Nikolsdorf stammende und in Nordtirol lebende Elke Jung vor die hochkarätige Investorenrunde der Puls4-Startup-Show „2 Minuten 2 Millionen“ trat. Sie holte zwar nicht Millionen an Bord, aber eine Mediashop-Kooperation, die einen effizienten Vertrieb sicherstellt.

Sandra Falkner (links) und Claudia Bergero präsentieren ihren natürlichen Kaugummi einer hochkarätigen Investorenrunde. Steigt ein Finanzpartner in das junge Unternehmen ein? Foto: Puls4/Gerry Frank

Am 16. April ist wieder eine gebürtige Osttirolerin mit einer innovativen Geschäftsidee bei Puls4 am Start: Claudia Bergero, die mit ihrer Firmenpartnerin Sandra Falkner das Startup „Alpengummi“ mit Firmensitz in Wien gegründet hat und auf den „ersten natürlichen Kaugummi der Alpen“ setzt, hergestellt aus Kiefernpech. Auch dieses Projekt haben wir in unserem Magazin vorgestellt. Mittlerweile haben die innovativen Gründerinnen das Marken- und Produktdesign unter Dach und Fach und treten mit durchaus professionellen Ansprüchen vor die Jury. Man darf gespannt sein auf das Urteil der Investoren!

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren