„Sechserpack“ der Union Matrei in Bleiburg

Die Iseltaler starteten in das Spiel am 13. April wie aus der Pistole geschossen. Schon nach wenigen Sekunden verwandelte Daniel Kofler einen Elfmeter zur Führung. Solcherart beflügelt spielten die Gäste groß auf. Ein Doppelpack von Rene Scheiber und ein Tor von Mario Kleinlercher sorgten für eine 4:0 Pausenführung. Auch nach dem Wiederanpfiff hatte die Panzl Elf alles im Griff. Die abstiegsgefährdeten Hausherren schwächten sich nach 60 Minuten selbst. Dejan Geric sah wegen einer Tätlichkeit die rote Karte. Kurz darauf erhöhte Mario Kleinlercher auf 5:0. Matrei ließ nichts mehr anbrennen und mit seinem dritten Treffer sorgte Mario Kleinlercher vom Elfmeterpunkt in der 89. Minute für den 6:0 Endstand.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren