Acht Masernerkrankte und vier Verdachtsfälle in Kärnten

In Kärnten ist bis Mittwochmittag die Anzahl der Masern-Erkrankungen auf acht gestiegen, dazu kamen vier Verdachtsfälle. Der Andrang im Klagenfurter Gesundheitsamt ist mittlerweile etwas abgeflaut, wie die APA dort erfuhr. Seit Beginn des aktuellen Masern-Ausbruchs wurden allein im Klagenfurter Gesundheitsamt 1.750 MMR-Impfungen (Masern, Mumps, Röteln) verabreicht.“ Mediziner appellieren weiterhin an die Bevölkerung in den Bezirken, das kostenlose Impfangebot zu nutzen“, hieß es in einer Aussendung des Landespressediensts. Am Donnerstag und Freitag kann man sich im Gesundheitsamt Klagenfurt von 8.00 bis 12.00 Uhr impfen lassen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren