Doppeldeckerbus schlitterte im Gailtal von der Straße

Am Sonntag, 28. April, um 16.30 Uhr löste die Rettungsleitstelle Kärnten für den gesamten Bezirk Hermagor Alarm aus und meldete einen schweren Verkehrsunfall mit einem Doppeldeckerbus auf der B111 in Reisach, Gemeinde Kirchbach. Wie die APA und der ORF Kärnten melden, befanden sich 70 Personen in dem Bus, der von Deutschland Richtung Triest unterwegs war und von der Straße schlitterte. Die Insassen hatten Glück im Unglück, weil der Doppeldecker gegen einen Stall kippte und dadurch nicht komplett umstürzte. So blieb die Unfallbilanz mit drei Leichtverletzten und einigen Passagieren, die einen Schock erlitten, relativ glimpflich.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren