Matrei gelingt mit einem Elfertor in Lind das 1:1

Die Matreier gingen stark ersatzgeschwächt in das Spiel am 27. April. Mit Rene Scheiber, Mario Kleinlercher und Oliver Steiner fehlten drei Stürmer. Die Panzl-Elf bot aber von Beginn weg eine beherzte Leistung und kam auch zu guten Möglichkeiten vorerst ohne Torerfolg. Pausenstand: 0:0. Die mitten im Abstiegskampf steckenden Oberkärntner hielten auch nach dem Seitenwechsel mit Kampfgeist dagegen und jubelten nach einer Stunde über den Führungstreffer durch Daniel Ebner. Aber die Matreier ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Kapitän Daniel Kofler verwandelte einen Elfmeter. In der Schlussphase hatten die Gäste Pech. Ein aus ihrer Sicht reguläres Tor wurde wegen Abseits aberkannt. Es blieb beim 1:1.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren