Assling besiegt Penk im Nachtragsspiel mit 3:1

Auf nassem Terrain entwickelte sich am 26. April in der Theurl Arena/Thal eine kampfbetonte Partie. Die Hausherren gingen durch ein Elfertor von Michael Jungmann nach zwölf Minuten in Führung. Nach einer halben Stunde erhöhte Dominik Kofler per Kopf zum 2:0. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang den Gästen der 2:1 Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit hatte Assling nach wenigen Minuten die Riesenchance auf den dritten Treffer. Lukas Juen verwertete aber nicht. Die Partie wurde nun hektischer. Der Unparteiische zückte in der zweiten Halbzeit acht Mal den gelben Karton. In der Schlussphase verschoss Michael Jungmann zunächst einen Elfmeter bevor der eingewechselte Denis Kerrniqi kurz vor dem Schlusspfiff den Sack zumachte. Endstand: 3:1.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren