Hella, Dietrich und Zanier ausgezeichnet

25 Tiroler Traditionsbetriebe im Congress Igls geehrt. Gute Aussichten für den Standort.

Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf ehrte am Freitag, 10. Mai, im Congress Igls die Verantwortlichen von 25 Tiroler Traditionsunternehmen mit runden Firmenjubiläen für ihre Verdienste um die Tiroler Wirtschaft.

Die ältesten ausgezeichneten Betriebe waren die Glockengießerei Grassmayr aus Innsbruck mit 420 Jahren, die Innsbrucker Wagner’sche Universitätsbuchhandlung mit 380 Jahren und die Recheis Teigwaren GmbH aus Hall mit 130 Jahren Firmengeschichte. An ihren Dank schloss die Landesrätin eine optimistische Zukunftsprognose an: „Der Wirtschaftsstandort Tirol präsentiert sich im Jahr 2019 sehr solide. Auch wenn die Hochkonjunktur aufgrund der nachlassenden internationalen Wachstumsdynamik vorüber ist, verzeichnen wir heuer einen vielversprechenden prognostizierten Wachstumskurs von bis zu zwei Prozent.“

Unter den Jubilaren waren mit Hella (Abfaltersbach) und Dietrich (Lavant) auch zwei Osttiroler Unternehmen, die es seit mittlerweile 60 Jahren gibt. Ein halbes Jahrhundert auf dem Markt ist der Handschuhhersteller Zanier, der ebenfalls ausgezeichnet wurde, seinen Firmenstandort aber vor einigen Jahren von Lienz nach Innsbruck verlegte.

Ehrung Traditionsbetriebe aus Osttirol
Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf und WK-Präsident Christoph Walser gratulieren zwei „Sechzigern“. Hella, vertreten durch Geschäftsführer Andreas Kraler, und die Firma Dietrich, vertreten durch Geschäftsführer Dirk Dietrich, feiern runde Firmenjubiläen. Foto: Land Tirol/Die Fotografen
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren