Klarer Auswärtserfolg für Rapid Lienz in Penk

Zu Beginn des Auswärtsspiels am 18. Mai in Penk wirkten die Hausherren gefährlicher. Lienz startete zögerlich. Doch nach einer tollen Kombination über mehrere Stationen brachte Markus Ebner die Dolomitenstädter mit 1:0 in Führung. Penk kam kurz darauf zu einer Riesenchance auf den Ausgleich, den Rapid-Keeper Bernhard Leitner aber verhinderte. Kurz vor dem Seitenwechsel zeigten die Osttiroler erneut Qualität im Abschluss. Christopher Korber erhöhte auf 2:0. Zu Beginn der zweiten Halbzeit warfen die Gastgeber alles in die Schlacht, um wieder zurück ins Spiel zu kommen. Die Lienzer Abwehr ließ aber kaum Chancen zu und im Konter schoss Korber zwei weitere Tore zum Endstand von 4:0.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren