Ein halbes Jahrhundert Matreier Frauenchor

Mit einer Messe und einem bunten Abend wird am 1. Juni der Fünfziger gefeiert.

Der Frauenchor Matrei wird 50 Jahre alt. Zum Jubiläum veranstalten die 23 aktiven Sängerinnen und Chorleiter Ernst Wibmer ein Fest, das am 1. Juni über die Bühne gehen wird. Gegründet wurde der Frauenchor Matrei 1969 von Dekan Josef Holaus, um den Volksgesang in der Kirche zu unterstützen.

Längst beschränkt sich das Liedgut des Chores nicht mehr auf kirchliche Anlässe. Die Frauen nehmen an Kranzlsingen befreundeter Chöre teil, bringen alle zwei Jahre die beliebte und stets ausverkaufte „Mottinga Foschingszeitung“ heraus, verkaufen Kaffee und Kuchen beim Matreier Matthiasmarkt und hatten 2018 eine bemerkenswerte Premiere: Die eigens für den Frauenchor komponierte „Prossegger Marienmesse“ von Hansl Klaunzer wurde uraufgeführt und wird bald auf CD verfügbar sein. Mehr als 23 Sängerinnen gab es übrigens nur in den Jahren zwischen 1993 und 2004, als 34 Frauen regelmäßig mit dem Chor probten und auftraten.

Am 1. Juni feiert der Matreier Frauenchor mit Chorleiter Ernst Wibmer ein rundes Jubiläum. Foto: Matreier Frauenchor

Zum Jubiläum am 1. Juni wird gemeinsam mit dem Männerchor um 19.00 eine Messe in der Pfarrkirche St. Alban gestaltet. Im Anschluss gibt es im Kinosaal Matrei einen bunten Abend mit humorvollen Rückblicken auf 50 Jahre Gesangsleben. Mit dabei ist dort neben dem Männerchor Matrei auch das Blechwerk.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren