Wir sind Europa. Schüler und Schülerinnen landwirtschaftlicher Schulen der Euregio schauten über den Zaun. Foto: Land Tirol/Entstrasser-Müller

Wir sind Europa. Schüler und Schülerinnen landwirtschaftlicher Schulen der Euregio schauten über den Zaun. Foto: Land Tirol/Entstrasser-Müller

Tausche Schule: Schüler auf Wanderschaft

275 Jugendliche aus der Euregio wechselten eine Woche die Perspektive.

275 landwirtschaftliche SchülerInnen aus dem Trentino, Nord-, Ost- und Südtirol begaben sich im Rahmen der Euregio-Mobilitätswoche „auf Wanderschaft“ und wechselten für eine Woche ihre Stammschule, um in anderen Ausbildungsstätten verschiedene Fachbereiche und Techniken sowie neue Leute kennenzulernen. Angeboten wurde fast alles, was die Berglandwirtschaft in der Euregio an Produktionssparten und Handwerk anzubieten hat. Das Kursprogramm reichte vom Maskenschnitzkurs in Rotholz über die Kuhglockenherstellung im Südtiroler Dietenheim, den Almsennerkurs oder die Imkerei in Imst bis hin zum Getreideanbau in Fürstenburg/Mals und zur Holzernte an der LLA Lienz. Insgesamt konnten die SchülerInnen aus 33 Kursen an acht Schulstandorten wählen.

Insgesamt 20 Schüler und Schülerinnen wählten Lienz als temporäre Schule, zehn aus Nordtirol, zwei aus Dietenheim/Bruneck, drei aus Fürstenburg im oberen Vintschgau und fünf aus San Michele. Im Gegenzug machten sich immerhin 49 „Auswanderer“ aus der Lienzer Schule auf den Weg nach „draußen“, je fünf nach San Michele und an die Fürstenburg. 39 Schüler besuchten die Schulen St. Johann, Rotholz und Imst. Sie beendeten am 24. Mai ihre Mobilitätswoche, fuhren von allen Standorten zunächst nach Franzensfeste und stiegen dort gemeinsam in den „Heimatbus“ ein.

Ziel der Euregio-Mobilitätswoche ist klarerweise der Austausch in der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino. „Es geht darum, über den Zaun zu schauen und die Vielfalt der Berglandwirtschaft kennenzulernen, neue Erfahrungen zu machen und Kontakte über die eigene Stammschule hinaus zu knüpfen“, erklärt LHStv Josef Geisler, der die Landwirtschaftliche Lehranstalt (LLA) Rotholz besuchte. Die Aktion schaffe auch Bewusstsein, dass die Europäische Union ein wichtiges Projekt ist, denn gerade was die Ausbildung anlangt, würden Europa und die Europaregion viele Möglichkeiten bieten, so Geisler.

Zur landwirtschaftlichen Mobilitätswoche gibt es auch ein Video der Landespressestelle.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren