Adventure X zeichnet innovative StartUps aus

Elektro-Seilrechen für Kraftwerke gewinnt vor Lautsprechern aus Osttirol.

Am 23. Mai wurden in Innsbruck die vielversprechendsten Geschäftsmodelle des Jahres für innovative, neue Unternehmen beim Tirol-Finale des Geschäftsmodellwettbewerbs Adventure X der Standortagentur Tirol und der Wirtschaftskammer Tirol ausgezeichnet.

Das Team HyFish der Universität Innsbruck setzte sich bei den Jurypräsentationen der sechs Finalisten mit den Plänen für ein neues Unternehmen durch, das Fische an Wasserkraftanlagen mittels Elektro-Seilrechen vor den gefährlichen Turbinen schützt und über einen seitlich gelegenen Bypass sicher am Kraftwerk vorbeileitet. Die technische Machbarkeit des sogenannten FishProtectors und seine schützende Wirkung auf Fische wurden bereits nachgewiesen. Die Technologie ist mit einem Patent in Europa und den USA geschützt und soll künftig Wasserkraftanlagen aller Größen mit einem effizienten und kostengünstigen Fischschutzsystem ausstatten.

HyFish – die Sieger im Adventure X Wettbewerb 2019 mit Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf (rechts).

Barbara Brinkmeier und Markus Aufleger vom Arbeitsbereich Wasserbau an der Universität Innsbruck freuen sich über ein Preisgeld von 5.000 Euro zur Unterstützung der Unternehmensgründung und berichten: „Unser FishProtector hilft Anlagenbetreibern dabei, neue, strenge gesetzliche Vorgaben für den Fischschutz an Wasserkraftanlagen zu erfüllen und soll zum Stand der Technik werden. In der Frühphase unseres Unternehmens wollen wir in enger Zusammenarbeit mit Referenzkunden wichtige Betriebserfahrungen sammeln. Dank Teilnahme am Adventure X sind wir dafür bestens gerüstet.“

Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Walser gratuliert dem jungen Osttiroler Team von Akonus zum zweiten Platz. Fotos: Standortagentur Tirol

Platz zwei ging an das Osttiroler Start-up Akonus, das mit elektrostatischen Bluetooth-Lautsprechern durchstarten will. Das System soll die verzerrungsfreie Wiedergabe von Musik ermöglichen. Aufgrund seines tabletähnlichen Designs ist der stylische Lautsprecher platzsparend und leicht zu transportieren. Seit Jänner 2018 wird die Akonus GmbH mit Sitz im Inkubator S³ in Lienz von der INNOS GmbH betreut, die selbst auch als Gesellschafter beteiligt ist. Platz drei im Adventure X Contest sicherte sich Elite Water. Das Unternehmen will koffeinhaltige Getränke mit einer ausgewogenen Zusammensetzung von Aminosäuren, Vitaminen und Mineralien auf den Markt bringen, die ohne Zusatz von Zucker, Süßstoffen oder Konservierungsmitteln wie natürliches Wasser schmecken.

„Die Siegerprojekte überzeugen mit vielversprechenden Geschäftsmodellen für innovative Produkte und Dienstleistungen und alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem wichtigen Mut zum Unternehmertum. Das ist deshalb so wesentlich, weil Innovationen und unternehmerischer Elan die essenziellen Zutaten für den Standorterfolg von morgen sind“, betonte Tirols Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf bei der Prämierung und gratulierte allen Teams.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren