„Spielfeld Kultur“ dauert heuer zwei Wochen

Kreative Sommerakademie für Kinder und Jugendliche von 4. bis 17. August in Lienz.

„Spielfeld Kultur Osttirol“, eine kreative Sommerakademie für Kinder und Jugendliche wird heuer erstmals um eine auf zwei Wochen verlängert und findet von 4. bis 17. August auf der Tamerburg in Lienz statt. „Wir haben das seit Jahren immer wieder angekündigt und wollten es jetzt auch umsetzen“, so Claudia Moser, Obfrau des Veranstaltervereins. „Wir erhalten dafür zwar keine zusätzlichen Subventionen, wollten diesen Schritt aber gehen und haben beschlossen, die zweite Woche auf eigenes Risiko anzubieten. Wir sehen den Bedarf und die Nachfrage, unser Angebot auszubauen und wollen noch mehr Kindern und Jugendlichen ermöglichen, daran teilzunehmen. Wir verstehen uns als Bildungseinrichtung, die kreative Kompetenzen junger Menschen fördert.“

Claudia Moser zeichnet auch heuer für die Organisation verantwortlich. Foto: Wolfgang C. Retter

Möglich wird die Verlängerungswoche allerdings nur, weil die Organisatoren das Mittagessen einsparen um die Kurskosten zu senken. Moser: „Die Rechnung geht auf, wir sind gut gebucht, auch wenn es mir persönlich leid tut, dass das Mittagessen entfällt. Der Mittagstisch war ein gemeinsamer Treffpunkt für die KursteilnehmerInnen und KursleiterInnen. Es ist schade, dass wir diesen Teil wegkürzen mussten, aber im Moment war es die einzige Möglichkeit, um Kosten abzufangen. Wir suchen aber derzeit nach einem Sponsor, vielleicht tun sich hier noch Möglichkeiten auf.“

Bildende und darstellende Kunst, Architektur und Gestaltung, Fotografie und Radio – das Spielfeld für junge Kultur ist auch heuer breit aufgestellt. Foto: Bernhard Krause

Zu den im letzten Jahr angebotenen Workshops Tanz, Architektur, Bildhauerei, Theater, Film, Musik und Fotografie gibt es heuer erstmals auch einen Radioworkshop und eine Werkstatt für Gestaltung, die sich vor allem an Jugendliche ab 14 wendet und spielerische Abläufe in Design, Raum- und Produktgestaltung vermitteln soll. Alle Werkstätten werden einwöchig angeboten, ausgenommen die Architekturwerkstatt, diese wird in beiden Wochen stattfinden. Auch gibt es heuer wieder ein Kontingent an Stipendienplätzen, die von der Stiftung Lienzer Sparkasse, den Club der Soroptimistinnen und der Raiffeisenbank Lienz zur Verfügung gestellt werden.

In diesem Jahr wird Florian Weiler unter dem Titel „Ein Klavierabend im historischen Ambiente“ den Auftaktabend der Sommerakademie gestalten. Eröffnet wird die 6. Ausgabe von Spielfeld Kultur Osttirol von Landesrätin Gabriele Fischer.

Alle Informationen unter www.spielfeldkultur.com.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
rosemarie

ein herzliches DANKE an Claudia Moser und Team--für ihren jährlichen Einsatz! Traurig-immer der Kampf um die Finanzen, dabei ist dieses Angebot für unsere Kinder so hochkarätig wie kaum sonstwo Toll, dass nun zwei Wochen gespielt wird, so ist für mehrere Kinder die Gelegenheit-in natürlicher Umgebung sich sinnvoll zu erfreuen und zu lernen. Ein Glück für alle! Gutes Gelingen, schöne Zeit!