Splitterhandgranate in Nikolsdorf gefunden

Ein 73-jähriger Oberkärntner, der mit einem Metalldetektor und behördlicher Genehmigung nach Kriegsrelikten suchte, wurde am 31. März in Nikolsdorf/Osttirol fündig. Er meldete der Polizei den Fund einer aus dem Weltkrieg stammenden Splitterhandgranate in einem Waldstück in Nikolsdorf.

Das Kriegsgerät wurde vom angeforderten Entminungsdienst des Bundesheeres geborgen und abtransportiert. Die kontrollierte Sprengung der Granate wird zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren